Yogische Gelassenheit beim Warten

Yogische-Gelassenheit-beim-Warten

Manchmal denkt man etwas ist absolut sinnlos und ärgert sich. Doch wenn man es aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, erkennt man dass es durchaus Sinn hatte.

So erging es mir gestern. Der Tag startete wieder gut gelaunt und geplant, zumindest von meiner Seite. Doch was nützt die beste Planung, wenn sie von externer Seite durchkreuzt wird.

2 Arzttermine standen im Kalender. Ich war zwar nicht wirklich glücklich darüber, da es womöglich der letzte heiße Tag dieses Sommers war, doch was soll’s.

Ich machte mich also auf den 30 minütigen Weg. Pünktlich angekommen konnte ich nicht im regulären Wartezimmer Platz nehmen, da dies bereits voll war. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich zwar gewundert, doch nicht so viel dabei gedacht. Wo ich sitze ist ja auch egal. Da ich schon mit Wartezeit gerechnet hatte, habe ich mir etwas Sinnvolles zu lesen mitgenommen.

Nach einer Stunde Wartezeit fragte ich freundlich, ob denn inzwischen ein Stuhl frei geworden wäre?
Man erklärte mir, dass es seit 2 Stunden ein Computerproblem gibt und sich seit dem die Patienten stauten. Mein Termin zum Blutabnehmen würde sich noch um eine weitere Stunde nach hinten verschieben plus noch mal eine weitere Stunde Wartezeit, bis ich dann bei der Ärztin selbst dran kommen würde. Das wären dann in Summe 3 Stunden Wartezeit an einem strahlenden Sommertag!

Schade, dass man mir das nicht schon bei Ankunft mitgeteilt hatte, doch statt mich zu ärgern, habe ich mir einen neuen Termin geben lassen und freute ich mich über eine Stunde, in der ich ungestört mein Yoga-Buch Korrekturlesen konnte, dass noch vor Weihnachten erscheinen wird 🙂

Es lohnt sich nicht, sich über Dinge zu ärgern, die man nicht ändern kann. Also wurde aus der eigentlichen sinnlosen Wartezeit eine Stunde mit Sinn und ich lächelte der Sonne entgegen.

Einen tollen Mittwoch wünscht euch
Eure Diana

Bildquelle: Pixabay.com

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.