Ayurvedische Massage (Abhyanga)

Ayurveda-Massage-Abhyanga

Am Donnerstag hatte ich meine erste Abhyanga-Massage. Abhyanga bedeutet „liebende Hände“. Und das kann man wörtlich nehmen, denn statt einer klassischen Massage, wo die Haut mit ein bisschen Öl durchgewalkt wird und die berühmten Triggerpunkten so lange bearbeitet werden, bis einem fast die Tränen kommen erwartete mich 1 Stunde voller sanfter Streichungen.

Der Raum war auf 28°C vorgewärmt. Die Massageliege ebenfalls. Mein Kreislauf ging kurzfristig etwas in die Knie, als ich mich bäuchlings hinlegte. Alle Körperregionen, die gerade nicht massiert wurden, wurden mit dicken kuscheligen Handtüchern abgedeckt, damit die Wärme nicht entweichen kann. Denn so merkwürdig es klingt, über die Feuchtigkeit des Öls fängt man sogar bei 28°C schnell an zu frieren.

Auf dem Rücken ging es los, dann Beine, Arme, Bauch und Dekolleté und zum Schluss das Gesicht. Es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl als das warme, fast schon heiße gereifte Sesamöl auf meine Haut floss.

Was bedeutet „gereift“? Das Öl wurde einmal kurz auf ca. 105°C erhitzt. Es wird dadurch dünnflüssiger und kann so leichter in die Haut eindringen.

Über das warme Öl, an dem wirklich nicht gespart wird, entgiftet der Körper. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und man fühlt sich nur noch entspannt. Wer allerdings enorm kitzelig ist, für den ist diese Art der Massage evtl. nichts.

Nach der Massage durfte ich noch eine Weile liegen bleiben. …und na, wer weiß was jetzt kommt? Richtig, nachspüren. Ein herrliches Gefühl. Meine sonst trockene Haut hat Freudensprünge gemacht, denn nun war sie babyweich.

Danach wurde ich mit einem warmen Waschlappen abgetupft. Nicht zu viel und nicht zu wenig Öl wird abgenommen. Gerade so viel, dass ich mich wieder anziehen konnte ohne meine Klamotten vollzuschmieren.

Nach der Massage ging es rauf aufs Sofa mit einem Tee und früh zu Bett. Geschlafen habe ich wie ein Stein….herrlich.

Na, wer möchte jetzt keine Massage zu Weihnachten geschenkt bekommen? 😉

Eine schöne Woche
Eure Diana

Foto: ©Pexels.com

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.