Meditations-Tipps

Buddha_Gitti-MoserDir fällt es schwer zur Ruhe zu kommen? An Meditation ist schon gar nicht zu denken, weil dein Geist sich nicht beruhigen lässt, wirst du immer nervöser und hibbeliger?

Mir ist aufgefallen, dass einige Menschen Probleme beim Abschalten haben. Sie können während der Meditation nicht still sitzen, kratzen sich, zappeln fast schon ein bisschen und öffnen vielleicht sogar die Augen.

Geht es dir vielleicht ähnlich? Oft liegt es nur an der falschen Sitzposition. Probiere verschiedene Positionen aus (Schneidersitz, halber Lotussitz) und nutze ggf. Hilfsmittel wie einen Block oder ein Bolster. Denn nur wenn man bequem sitzt und es nirgends drückt und zwackt, kann man den Geist loslassen.

Um mich auf die Meditation einlassen zu können, mache ich daher Folgendes:

Bequem und aufrecht sitzen
Ich setzte mich meist quer auf einen Block, so dass die Knie unterhalb meines Beckens sind. Das richtet schön auf und das Sitzen fällt mir so leichter.

Bewusst atmen
Sobald ich die Augen schließe und mich auf meine Atmung konzentriere tauche ich nach innen und werde ruhiger.

Entspannen
Trotz des aufrechten Sitzens, versuche ich alle Muskeln zu entspannen und lasse so los. Vor allem die Stirn, Kiefer und Schultern.

Gedanken ziehen lassen
Wenn Gedanken kommen, lasse ich sie ziehen, ganz ohne Bewertung. Wichtig ist, sich darüber nicht zu ärgern, denn Gedanken sind ganz normal. Ich kehre dann immer wieder zurück zu meiner Atmung.

Fühlen und beobachten
Geräusche lassen sich meist nicht komplett vermeiden. Ich registriere sie, aber ich bewerte sie nicht.

Die Ruhe genießen
Auch wenn es vielleicht nur 5 Minuten sind, ist es Zeit, die ich nur mit mir ganz allein verbringe. Diese Zeit ist kostbar und du solltest sie genießen.

Wie behältst du die Ruhe während der Meditation? Schreib mir von deinen Erfahrungen!

Einen meditativen Tag wünscht euch
Eure Diana

Foto: ©Gitti Moser@pixelio.de

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.