Fliegen ohne Flügel von Tiziano Terzani

Fliegen-ohne-Fluegel-Tiziano-TerzaniFür mich gibt es nichts Schöneres als im Urlaub ein gutes Buch zu lesen. Im Weihnachtsurlaub hatte ich mich mal wieder für Tiziano Terzani entschieden. Diesmal das Buch mit dem vielsagenden Titel „Fliegen ohne Flügel“, das ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Die Länge von 478 Seiten hatte ich etwas unterschätzt, so musste ich mich etwas mit dem Lesen ganz schön ranhalten 😉

Terzani, damals noch als Journalist in Asien tätig, entscheidet sich, dass er ein Jahr lang nicht fliegen möchte. Zu diesem Entschluss ist er gekommen, da ihm ein alter Mann aus China prophezeite, dass er ansonsten bei einem Flugzeugunglück ums Leben kommen könnte.

Per Auto, Zug und zu Fuß, machte sich Terzani auf den Weg von Asien bis nach Europa und auch wieder zurück, dann allerdings zu Wasser. Er spürte den alten Traditionen und Kulturen nach, die leider aufgrund von Materialisierung und Technologisierung oft verlernt bzw. vergessen wurden.

Der ansonsten nicht abergläubische Terzani erlebt ein spannendes und ereignisreiches Jahr, dass er allein seiner Entschleunigung seiner Reisegeschwindigkeit zu verdanken hat. Durch die Weissagung des Chinesen auf das Wahrsagen neugierig geworden, suchte er entlang seiner Reiseroute die „besten“ Wahrsager und Astrologen auf und ließ sich die Zukunft vorhersagen. Neugierig wie eine Katze und wachsam wie ein Luchs hat er sich auf dieses spirituelle Abenteuer eingelassen. Ich möchte an der Stelle nicht zu viel verraten.

Ein interessantes und sehr gut zu lesendes Buch. Man darf sich allerdings, durch die doch zahlreichen politischen Hintergrundinformationen eines Asien-Experten, der Terzani ohne Frage ist, nicht irritieren lassen. Vielmehr lernt man auch über politische Zusammenhänge noch eine Menge dazu.

Ich war wie auch schon bei „noch eine Runde auf dem Karussell“ von der ersten bis zur letzen Minute gefesselt.

Derzeit bei Amazon für nur 9,95€ erhältlich.

Viel Freude beim Lesen
Eure Diana

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.