Yoga gegen Depressionen in der Winterzeit

Schlägt dir das Wetter auch auf’s Gemüt? Ich mag gar nicht mehr rausgehen. Der Winter scheint diesmal kein Ende zu nehmen. Gerade für Menschen, die sehr wetterfühlig sind, ist es eine harte Zeit. Der ewig graue Himmel sorgt dafür, dass wir schneller traurig, depressiv oder gereizt sind und unter Stimmungsschwankungen leiden. Das liegt daran, dass uns das Sonnenlicht fehlt.

Gerade in dieser Zeit steigt der Umsatz an Antidepressiva um ein Vielfaches an.

ABER: Mit gezielten Yoga Übungen kann man seiner trübeseligen Stimmung ein Schnippchen schlagen, eine natürliche und gesunde Alternative.

Um meine Stimmung zu heben, mache ich gerne Rückbeugen und Umkehrhaltungen, z.B. Viparita Karani. Vorher 2 – 3 Sonnengrüße zum Aufwärmen und die Welt sieht gleich ganz anders aus.

Viparita Karani (Beine an die Wand legen), ist eine tolle Umkehrhaltung, die prima für Yoga Anfänger geeignet ist.

Yoga Übung - Viparita Karani

So geht’s:

  • Lege eine oder zwei gefaltete Decken, ein dickes Kissen oder ein Bolster quer vor eine Wand. Lass etwas zehn Zentimeter Abstand zwischen dem Bolster und der Wand.
  • Setze dich seitlich auf das Kissen, so dass deine Schulter die Wand berührt. Stütze dich mit einer Hand auf dem Boden ab und hebe nun die Beine hoch. Lege sie entspannt an der Wand ab und drehe deinen Oberkörper so weit, dass du dich mit dem Rücken auf der Yoga Matte ablegen kannst und deine Fersen an der Wand anliegen.
  • Mach es dir nun gemütlich. Ruckel vielleicht mit dem Po noch etwas näher zur Wand. Nun nehme die Arme zur Seite und lege sie mit den Handflächen nach oben auf den Boden. Du kannst die Arme auch über den Kopf nehmen. So wie es für dich am angenehmsten ist.
  • Bleibe für 5 – 10 Minuten in dieser schönen Haltung und atme ruhig und tief.

Du wirst sehen, dein Geist kommt zur Ruhe und du entspannst mehr und mehr. Gleichzeitig tust du noch etwas gegen Krampfadern und deine Verdauung wird angeregt.

Und so warten wir jetzt auf den Frühling 😉
Eure Diana

Ähnliche Artikel:

5 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] den Schlaf. Erst warm und dann kühl aber nicht zu kalt stellen. Lege Dich noch ein paar Minuten in Viparita Karani und Du siehst die Welt garantiert mit anderen […]

  2. […] Nach getaner Arbeit hast Du Dir wirklich etwas Entspannung verdient: Angenehm für den unteren Rücken und Deine Beinvenen ist die Yoga Übung Viparita Karani. So geht’s: Artikel 2010/01 […]

  3. […] Besonders geeignet sind die Yoga-übungen Schulterbrücke (Setu Bandha Sarvangasana), sowie Hand-Fuß-Haltung liegend (Supta Padangushthasana), Halbe Kerze (Viparita Karani) […]

  4. […] Dir die Kraft fehlt, auch kein Problem. Lege Dich auf den Rücken und Deine Beine an die Wand in Viparita Karani. Das hilft Dir den Geist zu beruhigen und reguliert Deine Stimmung. So kannst Du auf entspannende […]

  5. […] Man kann sich sicherlich streiten, ob das dann eher „Viparita Karani ohne Wand“ ist oder eine Variation des Schulterstands, aber es geht ja nicht um Begrifflichkeiten […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.