Yoga-Workshop – Teil 3: Zusammenspiel von Kraft und Leichtigkeit

Patricia_ThielemannDer Yoga-Workshop „Kraft und Leichtigkeit“, von Patricia Thielemann bietet Dir die Chance zu üben, mit Stress gelassener umgehen zu können und darüber hinaus den Sinn des großen Ganzen zu spüren.

Heute im 3. Teil des Yoga-Workshops geht es in den beiden Yogaübungen um die Flankendehnung. Meistens beugen wir uns im Alltag eher nach vorne, manchmal beugen wir uns auch zurück, doch unsere Seiten dehnen wir nur äußerst selten. Durch diese Yogaübungen schenken wir ihnen unsere Aufmerksamkeit, unterstützen die Vitalität und stärken unsere Atmung.

Umgedrehter Krieger oder auch Reverse Warrior:

Umgedrehter Krieger, Reverse Warrior

  • Komme in die Ausgangshaltung Krieger 2 (Virabhadrasana). Stelle Dich dazu in eine Grätsche. Drehe den rechten Fuß nach vorne und den linken Fuß im 90 Grad Winkel zu der linken Ecke Deiner Yogamatte.
  • Beuge das vordere Bein, so dass das rechte Knie senkrecht über der Ferse ist.
  • Ziehe Dein Steißbein nach unten und spanne den Bauch an, dass Du aus dem Hohlkreuz kommst. Hebe Dein Brustbein.
  • Atme ein und strecke Deine Arme zu den Seiten aus.
  • Atme aus und drehe Deine vordere (rechte) Handfläche nach oben.
  • Atme ein und strecke Deine Wirbelsäule in die Länge
  • Atme aus und lehne Dich zurück in den Reverse Warrior.
  • Achte darauf, dass Dein Nacken entspannt bleibt und Dein Knie des vorderen Fuß nicht nach innen kollabiert.
  • Versuche diese Yogaübung für 5 tiefe Atemzüge zu halten.
  • Löse die Haltung mit einer Einatmung und lass Deinen oberen Arm vorsichtig wieder sinken und richte Dich auf.
  • Atme aus und komme wieder in die Ausgangshaltung, Krieger 2.
  • Wechsle dann die Seite.

Parsvakonasana-Variation:

Parsvakonasana-Variation

  • Komme in die Ausgangshaltung Krieger 2 (Virabhadrasana). Stelle Dich dazu in eine Grätsche. Drehe den rechten Fuß nach vorne und den linken Fuß im 90 Grad Winkel zu der linken Ecke Deiner Yogamatte.
  • Beuge das vordere Bein, so dass das rechte Knie senkrecht über der Ferse ist.
  • Ziehe Dein Steißbein nach unten und spanne den Bauch an, dass Du aus dem Hohlkreuz kommst. Hebe Dein Brustbein.
  • Atme ein und strecke Deine Arme zu den Seiten aus.
  • Atme aus und stütze Dich mit Deinem rechten Arm auf Deinem vorderen Oberschenkel ab. Ziehe Deine rechte Schulter bewusst nach unten und lass den Kopf sanft hängen.
  • Atme ein und führe Deinen linken Arm hinter Deinen Rücken und versuche Deinen rechten Oberschenkel von innen zu greifen. Rotiere dabei Deine linke Schulter zurück und ziehe den Ellenbogen nach hinten.
  • Bleibe für 5 ruhige und tiefe Atemzüge in dieser Position.
  • Mit einer Ausatmung schaust Du auf Deine Matte und mit der nächsten Einatmung löse vorsichtig Deine Arme.
  • Mit der nächsten Ausatmung komme wieder in den Krieger 2.
  • Wechsle dann die Seite.

Tipp: Sollte es Dir nicht möglich sein Deinen Oberschenkel zu greifen, dann greife gerne Deine Hose oder Dein T-Shirt.

Nächste Woche im Yoga-Workshop: Yogaübungen zur Stärkung der Balance.

Namasté
Diana

Quelle und weitere Infos:
Spirit Yoga Berlin

Fotos: © Melissa Hostetler, Model: Nina Tenge

Ähnliche Artikel:

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Nächste Woche im Yoga-Workshop: Yogaübungen zur Flankendehnung. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.