Yoga-Workshop – Teil 5: Zusammenspiel von Kraft und Leichtigkeit

Patricia_ThielemannDer Yoga-Workshop „Kraft und Leichtigkeit“, von Patricia Thielemann bietet Dir die Chance zu üben, mit Stress gelassener umgehen zu können und darüber hinaus den Sinn des großen Ganzen zu spüren.

Der 5. Teil des Yoga-Workshops hält für Dich eine schöne Hüftöffner-Übung bereit.

Mit Hüftöffnern kannst du gezielt Deine Beweglichkeit im Hüftbereich mobilisieren. Meist wird die Muskulatur in der Hüfte oder auch der Leisten nur einseitig genutzt, was auf Dauer zu verschleißerscheinungen führen kann. Mit Hüftöffnern kannst Du sehr gut Spannungen lösen. Mit Geduld und Hingabe kannst Du das Loslassen üben.

Salamander-Variation (Utthan Pristhasana):

Salamander-Variation

  • Komme in die Ausgangshaltung Krieger 2 (Virabhadrasana). Stelle Dich dazu in eine Grätsche. Drehe den rechten Fuß nach vorne und den linken Fuß im 90 Grad Winkel zu der linken Ecke Deiner Yogamatte.
  • Beuge das vordere Bein, so dass das rechte Knie senkrecht über der Ferse ist.
  • Ziehe Dein Steißbein nach unten und spanne den Bauch an, dass Du aus dem Hohlkreuz kommst. Hebe Dein Brustbein.
  • Atme ein und drehe Deinen linken Fuß zur schmalen Mattenseite.
  • Atme aus und setzte Deine Hände innen neben Deinem rechten Fuß auf dem Boden ab.
  • Atme ein und führen Deinen rechten Arm von innen unter Deinem rechten Bein hindurch.
  • Atme aus und kommen auf die Unterarme. Umfasse Dein rechtes Fußgelenk. Strebe mit dem Scheitel nach vorne und ziehe Deine hintere Ferse zurück.
  • Schaue in dieser Position nach unten, damit Deine Halswirbelsäule in Verlängerung der Brustwirbelsäule verlaufen kann.
  • Versuche mit jeder Einatmung die Wirbelsäule weiter zu verlängern.
  • Bleibe für 5 ruhige und tiefe Atemzüge in dieser Position.
  • Mit einer Ausatmung löse vorsichtig Deine Arme.
  • Mit der nächsten Einatmung, aktiviere Deine Bauchmuskeln und richte Dich wieder auf.
  • Wechsle dann die Seite.

Tipp: Falls es Dir nicht möglich ist, Dein hinteres Bein gestreckt zu halten, kannst Du das hintere Knie gern am Boden absetzen. Und falls Du Deinen rechten Arm nicht von innen unter dem rechten Bein durchführen kannst, lege die Handflächen neben einander und schulterbreit an der Innenseite Deines rechten Fußes ab.
Nächste Woche im Yoga-Workshop geht es noch tiefer in die Dehnung der Seiten.

Namasté
Diana

Quelle und weitere Infos:
Spirit Yoga Berlin

Fotos: © Melissa Hostetler, Model: Nina Tenge

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.