Nationalelf: mit Yoga durch die Fußball WM 2010

Buchtipp: Yoga fuer den Mann

Kaum jemanden konnte es entgehen und alle sind im „Schland oooh Schland-Fieber“, denn Deutschland ist im Halbfinale der Fußball WM 2010! Eine Tatsache, die Viele noch vor ein paar Wochen nicht geglaubt hätten.
Einige sagen, „jetzt geht alles und Deutschland wird nach 20 Jahren wieder Weltmeister“. Ganz im Sinne des Songs: 54, 74, 90, 2010, der gerade wieder zu meinem persönlichen Sommersong geworden ist. Andere sind vielleicht nicht ganz so optimistisch, glauben aber zumindest an den Einzug ins Finale.

Doch was ist das Geheimnis von Jogi Löw und seinen Jungs? Was macht die deutsche Elf anders als die anderen, die inzwischen den Heimweg antreten mussten?


Es muss etwas sein, das ihnen Selbstbewusstsein, Teamgeist, Stärke und unglaubliche Motivation bringt. Und dass, ohne dass sie sich als Mannschaft überschätzen, ihr persönliches Ego raushängen lassen und leichtsinnig werden.

Ich kenne das Geheimnis und es ist: YOGA!

Einer der Männer im Hintergrund ist Dr. Patrick Broome, der mit unserer Fußball-Nationalmannschaft täglich um 08:00 Uhr auf die Yogamatte steigt. Wenn er nicht mit der Nationalelf unterwegs ist, unterrichtet er im Jivamukti-Yoga-Studio in München (Schwabing).

Patrick ist ausgebildeter Jivamukti-Yoga-Lehrer (advanced) und Psychologe. Er hilft mit, die manchmal selbstzweifelnden Glaubenssätze zu knacken und sorgt für optimalen Stress-Abbau nach einem anstrengenden Spiel.

Konzentration, Gelassenheit, innere Stärke und Disziplin sind einige der wichtigsten Eigenschaften, die vom Yoga prima in den Fußball transferiert werden können.

Womöglich ist auch er neben den Sporttherapeuten dafür zuständig, dass sich die Spieler nach Muskelzerrungen so schnell wieder erholen.

Buch-Yoga-fuer-den-MannWenn es nun doch noch einen Mann unter Euch gibt, der Yoga als reinen Mädchensport abtut, dem empfehle ich dringend das von Patrick Broome geschriebene Buch „Yoga für den Mann“ zu lesen. Vielleicht ist das ja die Gelegenheit für viele Frauen, dass sie ihren Partner doch noch von Yoga begeistern können 😉

„…Mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein werden wir Weltmeister sein!“

Und so stimmen wir alle ein:

Ich glaube fest daran, dass mit Yoga unsere Nationalelf die Fußball WM 2010 als Weltmeister beendet.

Auf ins Endspiel
Eure Diana

Ähnliche Artikel:

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ist natürlich: Yoga! Diana Yoga schreibt, dass die Jungs morgens um 8 Yoga machen und es hört sich für mich sehr schlüssig an. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.