Erst abnehmen, dann Yoga?

Erst abnehmen dann Yoga

Letztens beim Abendessen mit Freunden wurde ich unter vorgehaltener Hand gefragt, ob man eigentlich auch Yoga machen könne, wenn man übergewichtig ist, oder ob es besser wäre erst abzunehmen?

Wie aus der Pistole geschossen antwortete ich: „Natürlich kann man auch mit ein paar Pfunden zu viel Yoga machen!“

Ich kann allerdings gut nachvollziehen, dass sich Menschen darüber Gedanken machen. Denn nicht nur in den klassischen Frauenmagazinen wirbt man schlanken fast schon ausgehungerten Models. Auch in Yoga-Magazinen sieht man Yoga-Topmodels, die nicht nur rank und schlank sind, sondern sich auch noch verbiegen können wie eine Brezel. Was den einen beeindruckt und anspornt, ist für den anderen frustrierend und schreckt ab.

Zu warten bis man abgenommen hat, wäre übrigens genauso unsinnig wie zu warten, dass man „richtig“ gelenkig wird. Anders herum ist es richtig! Es ist immer der richtige Zeitpunkt um mit Yoga zu beginnen. Du wirst mehr Selbstvertrauen bekommen und der Rest, wie abnehmen und gelenkiger werden, folgt dann ganz von selbst.

Yoga hilft uns, in allen Bereichen des Lebens die Balance zu finden. Wir müssen nur bereit zur Transformation sein und etwas Geduld mitbringen. Solch eine Reise kann länger unter Umständen dauern 😉

Du bist einzigartig, denn es gibt keinen Menschen auf der Welt, der Deine körperliche Konstitution hat. Jeder, der auf die Yogamatte tritt hat ein anderes „Ungleichgewicht“. Das können verkürzte Oberschenkelmuskeln sein oder Schultern, die sich nicht öffnen lassen oder jemand, der psychisch labiler ist. Irgendwas hat jeder.

Yoga holt Dich genau da ab wo Du stehst. Durch die physischen und psychischen Vorteile fördert es genau die Bereiche, in denen Du „kämpfst“. Wären wir alle körperlich perfekt, dann würde es reichen, wenn wir den ganzen Tag nur meditieren würden bis uns die Erleuchtung erreicht.

Was ich allerdings nicht verheimlichen möchte ist, dass ein mehr an Gewicht durchaus eine größere Herausforderung darstellt. In einigen Posen, z.B. im Krieger 1 (Virabhadrasana) erhöht sich der Druck auf die Gelenke, hier auf das Kniegelenk. Doch das sollte niemanden daran hindern mit Yoga anzufangen, da Du Dir jederzeit eine Pause in der Kindshaltung (Balasana) gönnen kannst.

Vielleicht suchst Du Dir auch erstmal eine etwas ruhigere Yoga-Richtung, z.B. Vini-Yoga, machst einen Yoga-Einsteiger-Workshop oder startest mit Personal Yoga Training, um einen sanften aber effektiven Einstieg in Yoga zu finden.

Entdecke Dein(!) Yoga
Deine Diana

Bildquelle: ©Marco Santi Amantini – Fotolia.com

Ähnliche Artikel:

1 Antwort
  1. Rosario Laurie
    Rosario Laurie says:

    Da ich in letzter Zeit leider 8 Kilogramm zugenohmen habe, würde ich jetzt gerne wieder abnehmen. Dabei will ich kalorienarm essen und zusätlich noch Sport treiben. Kann mir jemand von euch Rezepte zum Kochen von kalorienarmen und gesunden Essen geben?

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.