Mit Yoga gegen Stress – 10 Antistress Tipps (II)

Anti-Stress-Tipp-3

Hattest Du schon Gelegenheit einen der Tipps auszuprobieren? Oder hattest Du gar keinen Stress? Umso besser.

Vielleicht magst Du ja von den folgenden Antistress-Tipps noch den ein oder anderen mit in Deine Sammlung aufnehmen. Es gibt Tage, da möchte man einfach mal etwas Neues ausprobieren oder etwas lang Bewährtes funktioniert nicht so wie sonst.

6. Selbstmotivation
Kennst Du den Spruch: „Wenn jeder an sich selbst denken würde, dann wäre an jeden gedacht?“ Auf der einen Seite zwar ein egoistischer Ansatz, doch was ist, wenn gerade keiner da ist, der Dich motiviert und antreibt? Da musst Du es einfach selbst tun, z.B. Dir vor Augen führen, was Du schon alles geleistet hast. Im Yoga nutzt man oft Mantren. Schaffe Dir Dein eigenes Mantra z. B. „Das schaffe ich“, oder etwas anderes was Dich positiv stimmt.

7. Wirbelsäule entstressen
Durch lange Schreibtischarbeit versteift sich die Wirbelsäule über den Tag. Auch hierfür gibt es eine Yoga-Sequenz, die Deine Wirbelsäule über mehrere Bewegungsrichtungen mobilisiert.

Yogaübung 1
Stelle Dich dazu hüftbreit hin. Atme ein und nimm die Arme gestreckt nach oben über den Kopf. Atme aus und beuge Dich aus der Hüfte seitlich nach rechts. Einatmen und wieder zur Mitte. Ausatmen und nach links beugen. Einatmen zur Ausgangsstellung zurück. Ein paar mal langsam wiederholen.

Yogaübung 2
Arme seitlich auf Schulterhöhe ausbreiten. Ausatmen und nur den Oberkörper nach rechts drehen. Hüfte bleibt gerade. Einatmen, zurück zur Mitte. Ausatmen, nach links twisten. Einatmen und zurück. Ein paar mal wiederholen.

Yogaübung 3
Ausatmen und mit geradem Rücken nach vorne beugen. Kopf, Schultern und Arme locker hängen lassen. Nimm ein paar tiefe Atemzüge und rolle Dich dann Wirbel für Wirbel wieder auf.

8. Single-Stream statt Multitasking
Nicht 10 ToDo’s gleichzeitig bringen Dich weiter, sondern konzentriert eine Aufgabe nach der anderen. Glaubst Du nicht? Probiere es einfach mal aus. Du machst weniger Fehler und verzettelst Dich nicht und die Wahrscheinlichkeit für höhere Qualität der Ergebnisse steigt.

9. Saft trinken
SaftFrische Säfte sind ein wahres Lebenselixier und Jungbrunnen. Ein frischer Saft strotzt nur so voller Energie und hilft Dir Deinen Stress zu verdauen. Mit diesem Saft-Rezept kannst Du Dir im Handumdrehen einen tollen Saft zaubern. Für den Paradies-Mix brauchst Du 4 Orangen, 150 g schwarze Johannisbeeren und 150 g Äpfel. Das schmeckt richtig lecker.
Viele weitere Saft-Rezepte und den passenden Entsafter findest Du unter: www.keimling.de

10. Stress abends einfach wegduschen
Stress-wegduschenDein Tag lief nicht so, wie du es Dir vorgestellt hast? Dann dusche Deinen Stress oder Ärger einfach weg. Nimm Dein Lieblingsduschgel, ich mag Zitronenduft am liebsten, und ab unter die Dusche. Unter dem warmen Wasser auf Deiner Haut kommt die gute Laune zurück. Leichte Wechselduschen fördern übrigens auch den Schlaf. Erst warm und dann kühl aber nicht zu kalt stellen. Lege Dich noch ein paar Minuten in Viparita Karani und Du siehst die Welt garantiert mit anderen Augen.

Hast Du noch eigene Tipps gegen Stress, die ich hier nicht aufgeführt habe? Her damit, die anderen Leser und ich freuen uns darüber.

Wenig Stress wünscht Dir
Deine Diana

P.S. Lies auch >> mit Yoga gegen Stress – Teil 1

Bildmaterial:
Auszeit ©drubig-Photo@fotolia.com
Saft ©Gänseblämchen@pixelio.de
Dusche ©Rainer-Sturm@pixelio.de

Ähnliche Artikel:

4 Kommentare
  1. Diana
    Diana says:

    Liebe Kerstin,

    es freut mich, dass sowohl Nicht-Yogis, Yogis und sogar Yogalehrer Artikel auf Diana-Yoga finden, die sie auf der Suche nach einem erfüllten Leben weiterbringen. Das motiviert mich sehr weiterzumachen 🙂

    Peace & Light
    Diana

  2. Kerstin Kaldenhoff
    Kerstin Kaldenhoff says:

    Liebe Diana,
    ich finde deine Seite toll! Ich „stöbere“ gern in den unterschiedlichsten Artikeln und finde immer etwas Interessantes, sowohl etwas für mich ganz persönlich, als auch Infos und Tipps, die mir in meiner Ausbildung bei UNIT helfen und die ich gern an meine Schüler weitergebe.
    Danke für die Anregungen und Infos.
    Viele Grüße aus Leipzig
    Kerstin

  3. Diana
    Diana says:

    Hallo Anke,

    die Natur ist eines der besten Mittel zum Stressabbau. Ganz gleich was man Draußen macht, man fühlt sich hinterher fast immer besser.
    Ich liebe auch Yoga in der Natur, denn da werden alle Sinne angesprochen.

    Namasté
    Diana

  4. Anke
    Anke says:

    Hallo Diana,

    danke für die anregenden Anti-Stress Tips.
    Meine bewährtes Anti-Stress Mittel „raus in die Natur“ ich kann beim Rad fahren oder noch besser beim Nordic Walking prima abschalten. Und selbt wenn ich wie grade gestern einen Regenguss abbekomme, ein toller Regenbogen vor dunklem Wolkenhimmel war die beste Entschädigung für´s nass werden .
    LG Anke

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.