Yoga Übung – Virabhadrasana 2 – Held 2 – Krieger 2

Krieger2 - Virabhadrasana2

Wer 1 sagt muss auch 2 sagen, so auch beim Helden oder Krieger (Virabhadrasana) 😉
Virabhadra ist der Name eines großen Kriegers. Man sagt er sei eine Inkarnation von Shiva mit 1.000 Köpfen, 1.000 Augen und 1.000 Füßen. Bekleidet sei er lediglich mit einem Tigerfell und schwingt 1.000 Keulen.

Diese Yoga Übung verleiht Dir Kraft und Mut, genau das, was ein Krieger braucht.

So geht’s:

  • Komme in die Ausgangshaltung Krieger 1 oder mache eine große Grätsche.
  • Atme aus. Öffne die Hüfte zur Seite und strecke die Arme gerade zur Seite aus. Beide Arme sollten auf Schulterhöhe sein, die Schultern bleiben entspannt und unten. Dein Blick geht über Deinen Mittelfinger. Baue Spannung von Deinen Armen bis zu den Fingerspitzen auf.
  • Beide Fersen sollten auf einer Linie sein. Der hintere Fuß, vor allem die Fußaußenkante drückt dabei fest in den Boden. Das vordere Knie ist gebeugt und über dem Knöchel, wenn möglich im 90°-Winkel, so dass Du die ersten beiden Zehen sehen kannst. Wenn nicht, dann schiebe Dein Knie weiter nach außen und rotiere die inneren Oberschenkel ebenfalls nach außen.
  • Dein Oberkörper ist gerade aufgerichtet, d.h. die Schultern sind direkt über den Hüften.
  • Spanne den Bauch an und ziehe Dein Steißbein nach unten und Dein Schambein nach oben. Das entlastet den unteren Rücken.
  • Versuche diese Yoga Übung 5 Atemzüge lang zu halten. Bei jeder Ausatmung strecke Deine Arme noch mehr in die Länge und gehe vielleicht noch etwas tiefer nach unten, wenn Dein Bein noch nicht im 90°-Winkel ist
  • Solltest Du das Gefühl haben, dass Du Deine Arme nicht länger waagerecht halten kannst, bzw. sie schwer werden, konzentriere Dich noch stärker auf die Atmung.
  • Zum Verlassen der Haltung atme ein und strecke das vordere Bein wieder. Nimm gleichzeitig Deine Arme entspannt nach unten. Drehe Dich zur anderen Seite und wiederhole mit dem anderen Bein.

Tipp: Sollte Dein Nacken verspannt sein, dann blicke nicht über Deine Hand, sondern schaue locker geradeaus, so dass beide Seiten des Nackens gleich lang sind.

Virabhadrasana stärkt und dehnt nicht nur Deine Beine, sondern auch Knie, Knöchel sowie Arme, Schultern und Rücken. Der Held 2 eignet sich auch prima für zwischendurch, da er die Konzentration fördert.

Viel Spaß bei dieser kraftvollen Haltung
Deine Diana

Ähnliche Artikel:

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] allerdings mein Fuß an im Schuh leicht zu Rutschen. Vor allem in den Helden-Stellungen, (z. B. Held 2/Krieger2) wo ein Fuß vorne ist. Der Schuh hält dank der Noppen auf dem Boden fest, doch der Stoff zwischen […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.