Was ist Power-Yoga?

Was ist Power Yoga

Der Begründer des Power-Yoga, Bryan Kest aus Los Angeles beschreibt Power-Yoga als das beste Workout auf der ganzen Welt.

Heute würde Bryan Power-Yoga nicht mehr so nennen, da viele den Begriff missverstehen. Er kam auf den Begriff, da Power-Yoga eine Yoga-Richtung ist, die kraftvoll ist.

Man kann sagen, dass Power-Yoga einem die Kraft gibt, dem Alltag stand zu halten und wieder zu lernen sich zu entspannen. Würde er seiner Yoga-Richtung eine neuen Namen geben müssen, so würde er sie Bryan Kest-Yoga nennen.

Was bedeutet der Begriff Power-Yoga?

Power-Yoga vereint Flexibilität, Kraft, Ausdauer, Herz-Kreislauf, Gleichgewicht und Koordination und das sind nur die „Nebenprodukte“. Denn worum es wirklich geht, ist Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Du bist zufrieden, glücklich und fühlst Dich gut.

Aktuell ist Bryan 46 Jahre alt, davon praktiziert er bereits seit 32 Jahren Yoga. Sein erster Yoga-Lehrer war David Williams aus Hawaii, der mit ihm Ashtanga-Yoga übte. Später lernte er u. a. auch bei Shri K. Pattabhi Jois persönlich in Indien, dem Initiator des Ashtanga-Yoga.

Wer einmal in Bryans Kursen oder Yoga-Workshops war, merkt ganz schnell worum es ihm geht. Er möchte, dass sich die Menschen einem Lebensstil widmen, der gesünder und friedvoller ist. Er motiviert sie über sich selbst hinaus zu wachsen und sich mehr von ihrem Herzen statt ihrem Ego leiten lassen. Es ist viel wichtiger sich gut zu fühlen, als gut auszusehen. Jeder Mensch ist etwas ganz besonderes und letzten Endes kann kein Schönheitschirurg der Welt das Alter zurückdrehen.

Der Vorteil von Power-Yoga ist, dass man neben einer Top-Kondition auch einen ruhigen, friedlichen und klaren Geist bekommt.“

…aber lassen wir Bryan doch kurz selbst zu Wort kommen:

Bryan Kest einmal live zu erleben ist gar nicht so einfach, denn in seinen beiden Yoga-Studios in Santa Monica (L.A.) trifft man eher bekannte Hollywood-Stars als ihn persönlich. Meist unterrichtet er als Gastlehrer oder gibt einen seiner beliebten Yoga-Workshops auf der ganzen Welt.

Übrigens, Bryan Kest hat mit Andrea Kubasch (QBI) eine neue Power-Yoga-DVD herausgebracht. Für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger geeignet.

Und auch mich hat diese Yoga-Richtung seit langem in den Bann gezogen, denn sonst würde ich weder die Yoga-Lehrer-Ausbildung in dieser Yoga-Richtung gemacht haben, noch Power-Yoga selbst unterrichten 😉

Om Shanti
Deine Diana

Ähnliche Artikel:

1 Antwort
  1. Leni
    Leni says:

    Liebe Diana,

    ich bin über das Thema Surf Yoga auf Ihre Seite gestoßen.

    Ich interessiere mich auch sehr für eine Ausbildung zur Yogalehrerin in der Richtung Power-Yoga.

    Nun würde mich interessieren, wo Sie ihre Ausbildung gemacht haben?
    Power Yoga Germany lehrt es, das weiß ich. Ich wohne jedoch nicht in Hamburg / nähe Hamburg und daher suche ich ein anderes, gutes Studio in dem ich lernen könnte.

    Ich möchte irgendwann, ähnlich wie Diana und Fabienne mit Ihrem Makai-Yoga, Surfer ( und auch nicht Surfer) am Strand unterrichten. Wissen Sie, ob Power-Yoga da der richtige Ausbildungsweg wäre?

    Wie sie vermutlich bemerkt haben, bin ich noch etwas unerfahren und nicht ganz sicher, welcher Weg mich dahin bringt, wohin ich möchte. Jedoch bin ich fest entschlossen es zu schaffen und hoffe auf gute Ratschläge. 🙂

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Namaste,

    Leni

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.