Was schenkt man einem Yogi?

Was-schenkt-man-einem-Yogi

Geschenke für einen lieben Menschen zu finden ist nicht immer leicht. Für einen Yogi ist es meist noch schwieriger. Es soll von Herzen kommen, den eigenen Geldbeutel nicht übermäßig strapazieren, die Umwelt nicht belasten, keine Tiere gefährden, dem anderen gefallen und und und….

Wie wäre es denn mal mit etwas Selbstgebasteltem? Nein, nicht die Klassiker wie Fensterbild, Gefilztes und auch keine selbstgestrickten Socken, obwohl man die immer gut gebrauchen kann 😉

Etwas, das nicht viel kostet, nicht viel wiegt und unglaublich viel hermacht: ein Buddha aus Papier oder im Fachjargon ein Origami-Buddha!
Es gehört sicherlich ein wenig Zeit und Geschick dazu, doch die staunenden Augen, die der Beschenkte und alle Anwesenden machen werden, sind auf Deiner Seite.

Hier kommt die Anleitung:

Wem das zu schnell ging, findet auf dieser Website noch eine genaue Faltanleitung in nur 104 Schritten!

Mir ist das Nachbasteln bisher leider nicht gelungen, doch ich würde mich auch nicht als Bastelkönigin bezeichnen. Vielleicht hast Du ja mehr Geschick als ich.

Schöne Bastelzeit
Deine Diana

Bildquelle: ©Nikki Zalewski – Fotolia.com

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare
  1. Diana
    Diana says:

    …tja, es gibt nichts was es nicht gibt 😉 Ich muss glaube ich bei dem „alten“ Papierhut bleiben. So ein Buddha sieht mächtig beeindruckend aus aber dementsprechend schwer ist er zu basteln.

    Liebe Grüße
    Diana

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.