Yogische Ernährung: vegan, vegetarisch oder Vollwertkost?

ab-sofort-vegan-kochen

Es ist mit Sicherheit eines der umstrittensten Themen in der Yoga-Szene, die Frage nach der richtigen Ernährung.

Jeder, der Yoga-Anfänger ist, wird sich fragen, woher der Grund für die vegane Ernährung kommt und warum sich so viele Yogis dazu entschlossen haben.


Wenn Du 5 Yogis fragst, wirst Du mindestens 6 oder mehr Antworten auf die Ernährungsfrage erhalten. In einigen Yoga-Traditionen gehört der Verzicht auf Fleisch und jeglichen tierischen Produkten zum Programm. Sie beziehen sich dabei auf die alten indischen Schriften.
Was für den einen wichtige Energie zum Leben ist, ist für den anderen unnötige Tierquälerei.

Sind alle Inder Vegetarier oder Veganer?
Nein, aber in Indien sind 36% der Bevölkerung Vegetarier, meist Hindus. In Deutschland hingegen 8,8%*. Im klassischen Ayurveda wird Fleisch übrigens nicht gänzlich vom Speisezettel gestrichen, wird allerdings nur in Maßen und meist bei festlichen Anlässen verzehrt.

Warum ist Fleisch essen aus „yogischer Sicht“ ein NoGo?
Auf diese Frage gibt es verschiedenste Antworten. Hier ein paar Möglichkeiten:

  • Das Töten von Tieren behindert uns den Weg in den Himmel (aus Dharma-Sutra)
  • Der Glaube an die Wiedergeburt, die auch als Tier erfolgen kann. (aus Upanishaden)
  • Das Gefühl eins zu sein mit der Natur
  • Ahimsa (Gewaltfreiheit) eine der Verhaltensregeln aus dem Yoga-Sutra
  • Gesetz des Karmas. Wir können nur frei werden, wenn wir an dem Leid anderer nicht Schuld sind.
  • Umweltschutz, da es mehr Energie kostet, die Tiere zu ernähren als würden wir uns ausschließlich von pflanzlicher Nahrung ernähren.

Ganz gleich welche Ernährung Du für Dich als richtig empfindest, esse mit klarem Verstand und mach Dich Deiner Verantwortung bewusst. Schau hin und nicht weg!

Hast Du Deine Ernährung umgestellt seit dem Du Yoga übst? Was ist Dein ganz persönliches vegetarisches Lieblingsrezept? Ich freue mich über rege Beteiligung.
Deine Diana

* Quelle: http://www.apfelmehl.com

P.S. Einen schönen undogmatischen Blog zum Thema vegetarische Ernährung findest Du unter: http://www.unverbissen-vegetarisch.de

Meine Buchempfehlung: Yoga & Vegetarianism:

Bildquelle: (c)Netfalls – Fotolia.com

Ähnliche Artikel:

3 Kommentare
  1. Diana
    Diana says:

    Hallo Monya,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Gute Rezepte sind für Vegetarier immer eine große Freude, zumindest für mich. Viel zu oft wird man dazu abgestempelt nur Beilagen zu essen, dabei gibt es ganz tolle Gerichte, die selbst einen Fleischesser nichts verzichten lassen 🙂

    Mein großer Favorit ist das vegane Gulasch von Björn Moschinski.

    Liebe Grüße
    Diana

  2. Caro
    Caro says:

    Ernährung ist ein spannendes Thema. Ich habe meine Ernährung nicht umgestellt, aber da ich mich seit knapp 15 Jahren hauptsächlich vegetarisch ernähre war das auch kein Thema. Ich versuche mich möglichst vollwertig zu ernähren, Vollkornprodukte (auch Pasta), möglichst keine verarbeiteten Lebensmittel etc. Das einzige Fleisch, das ich esse ist Geflügel und ganz selten etwas Fisch. Und ich bin ein echter Kuchen- und Süßigkeitenjunkie. Beim Lebensmittelkauf achte ich auf Fairtrade und Bio. Von veganer Ernährung halte ich persönlich nichts, aber jeder soll nach seiner Facon glücklich & satt werden.

  3. Monya
    Monya says:

    Halli-Hallo! 🙂

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Das ist wirklich spannend, dass in Indien so viele Vegetarier leben.

    Ich wünschte, es wären in Deutschland auch viel mehr! Aber ich glaube, dass wir auf einem guten Weg sind 🙂

    Ich hoffe, ich darf hier einen Link posten. Für alle, die noch mehr vegetarische / vegane Rezepte suchen, finden sicherlich unter http://www.vegetarisch-rezept.de auch was passendes.

    Diejenigen, die zwar auf das Tierleid verzichten wollen, aber dennoch gerne Gyros etc. essen wollen, können sich mal das Seitan-Gyros auf meinem Blog anschauen.

    Es schmeckt echt superlecker und hat auch Ähnlichkeit mit „echtem“ Gyros.

    Ich hab diese Seite hier zufällig entdeckt und freu mich drüber! 🙂

    Werd jetzt mal noch weiter hier stöbern!

    Liebe Grüße

    Monya 🙂

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.