Schwereloses Yoga, Anti-Gravity-Yoga oder Fly Yoga

Anti-gravity yogaDie Redensart: „er oder sie hängt in den Seilen“ kann beim Anti-Gravity-Yoga fast wörtlich genommen werden, nur das anstatt mit Seilen mit Tüchern gearbeitet wird. Wenn Du jetzt große Fragezeichen in den Augen hast, wundert mich das nicht, denn so richtig kann man sich das gar nicht vorstellen.
Schaut man sich die Yoga-Videos bei Youtube an, so erinnert das doch stark an Sportunterricht aus Kindertagen, wo man sich mit Ringen durch die Sporthalle geschwungen hat. Mit Erleuchtung hatte das damals allerdings wenig zu tun – und heute? Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass die Unbeschwertheit und Leichtigkeit durch Anti-Gravity-Yoga oder FlyYoga durchaus wieder zurück kommt.

Was passiert beim schwerelosen Yoga?
Geübt wird statt auf der Yogamatte mit von der Decke hängenden Tüchern in trapezform. Die aus dem Klettersport stammenden Karabinerhaken sind mehrfach gesichert und so stabil, dass auch schwergewichtige Menschen sich dem Anti-Gravity-Yoga hingeben können.

Aber bevor ich mich jetzt um Kopf und Kragen schreibe, schau Dir doch lieber das folgende Yoga-Video an und mach Dir selbst ein Bild:

Neben den Yoga-Asanas werden auch Bewegungselemente aus Gymnastik und Tanz geübt. Das Ziel ist eine Kräftigung des ganzen Körper, sowie Dehnung und die Beweglichkeit der Gelenke zu erhöhen. Wer mit FlyYoga beginnt, muss anfangs mit Rötungen an Handgelenken und ggf. leichteren blauen Flecken rechnen.
Wo kann man Anti-Gravity-Yoga in Deutschland machen?

Einen groben Überblick, wo schwereloses Yoga angeboten wird, findest Du auf der offiziellen Website http://www.antigravityyoga.com

Aus meiner Sicht, sind hier aber bei weitem nicht alle Locations aufgeführt 🙁 Frag einfach in großen Fitness-Studios und Yoga-Studios nach und probier es einfach mal aus.
Viel Spaß beim Fliegen
Deine Diana

 

Bildquelle: ©Anastasia Popova@fotolia.com

Ähnliche Artikel:

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.