Gleichgewicht im Held III finden

yoga-uebung-held3-virabhadrasana3Woran denkst Du zuerst bei der Frage nach Balanceübungen im Yoga? Genau, es fällt einem zuerst der Baum, Vrksasana ein. Doch es gibt weit mehr als nur diese eine Yoga-Übung. Hast Du z.B. schon mal den Held III oder auf Sanskrit Virabhadrasana III, ausprobiert?

Neben der Stärkung der Beinmuskulatur wird zusätzlich noch die Rumpfmuskulatur gekräftigt. Eine Dehnung kommt der Schulter- und Brustmuskulatur zu Gute. Eine schöne Yoga-Übung, auch für Anfänger, die sowohl belebt als auch ausgeglichener macht.

So geht’s:

  • Komme in die Ausgangsstellung Tadasana (Berghaltung)
  • Schaffe eine feste Verbindung mit Deinem Standbein zum Boden. Halte die Muskulatur aktiv und strecke die Beine.
  • Atme ein und ziehe ein Knie zum Brustkorb, die Arme streckst Du nach oben zur Decke.
  • Atme aus und beuge Dich nach vorne bis der Brustkorb in der Waagerechten ist. Gleichzeitig strecke das angehobene Bein nach hinten aus. Der hintere Fuß ist geflext und die große Zehe zeigt leicht nach innen.
  • In der nächsten Einatmung verlängere Deinen Körper nach vorne und hinten. Pendel ihn wie eine Standwaage aus. Dein Becken und die Schultern sind auf einer Ebene. Aktiviere Deine Bandhas. Mula Bandha den Beckenboden und Uddiyana Bandha, den Bauchnabel.
  • Schau auf den Boden, damit der Nacken lang und entspannt bleibt.
  • Stelle Dir dabei vor, Du würdest Dich mit den Armen nach vorne ziehen und mit dem hinteren Fuß gegen eine imaginäre Wand drücken. So stellst Du sicher, dass auch die Muskulatur des oberen Beines angespannt ist.
  • In einer Einatmung verlässt Du die Haltung. Du kommst mit dem Oberkörper wieder nach oben, das hintere Bein beugt sich und Du ziehst das Knie wieder zur Brust.
  • Ausatmung, Bein absetzen und die Seite wechseln.

Du bist erst am Anfang und suchst nach einer Yoga-Übung für Anfänger? Kein Problem.

  • Stelle Dich mit dem Rücken etwa eine Beinlänge entfernt vor eine Wand in Tadasana.
  • Atme aus und beuge Dich nach vorne in Uttanasana die stehende Vorbeuge.
  • Verwende 2 Yoga-Blöcke und stütze Dich darauf mit den Händen ab, statt sie nach vorne zu strecken.
  • Hebe nun das rechte Bein und drücke den Fuß ungefähr auf Hüfthöhe gegen die Wand, so dass es parallel zum Boden ist.
  • Atme ein und bringe den Oberkörper in eine waagerechte Stellung.
  • Du verlässt die Yoga-Übung in einer Ausatmung und beugst Dich nach vorne. Dann senke das Bein und in einer Einatmung komm wieder nach oben in Tadasana.

Und nicht vergessen: Lächle wenn es auf Anhieb klappt und lache falls Du umkippst. Yoga soll schließlich auch Spaß machen.

Viel Spaß beim Üben
Deine Diana

Ähnliche Artikel:

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Held III ist ein Wechselspiel zwischen Stabilität und […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.