Endlich ein richtiges Yoga-Outfit

Yoga-Outfit-YogistarLetztens unterhielt ich mich mit einer Freundin über Yoga. Sie geht in Hamburg in eines der „großen“ Yogastudios. Irgendwie kamen wir auf die Frage nach dem richtigen Outfit und sie erzählte, dass dort alle „durchsichtige“ Leggings tragen. Also die schwarzen billigen Leggings, die beim kleinsten dehnen durchsichtig werden. Und damit sie nicht auffällt, trägt sie das auch.

Yoga-Studios sind oft in ehemaligen Ladenlokalen untergebracht mit entsprechend großer Glasfront. Wenn ich mir vorstelle, dass alle ihr Hinterteil während des herabschauenden Hundes ins Schaufenster strecken, gruselt es mich.

Jeder soll es wirklich machen wie er will, doch heutzutage gibt es nicht nur funktionale, sondern auch richtige schöne Yoga-Outfits zum guten Preis, z.B. von Yogistar. Ich frage mich ja immer, warum gerade beim Yoga so auf den Preis geschaut wird. Wer Ski fährt hat automatisch die Preisgrenze höher gesetzt. Hier wird nie beim Preis gezuckt und da beläuft sich so ein Outfit gut und gerne bei 500€ und da sind wir nicht im Hochpreissegment.

Yogistar-Outfit-ganz

Ein spezielles Yoga-Outfit kann weitaus mehr sein, als ein klassisches T-Shirt mit Leggings. Bei dem Cross-Top rutscht absolut gar nichts und alles sitzt am rechten Platz. Es schmiegt sich perfekt an den Körper an und besonders gut finde ich, das man getrost auf den Sport-BH verzichten kann. Das Yoga-Top ist erhältlich in den Größen S – L und kostet 49,90€. Top gesehen bei: http://www.yogistar.com/Top

Ich persönlich mag nicht nur enganliegende Yoga-Oberteile, sondern auch Hosen und da habe ich genau das Richtige gefunden. Hose und Top sind nicht nur in der gleichen Farbe, sie passen sich wirklich in jeder Yoga-Übung an Dich an und sind daher besonders für die dynamischen Yogastile wie z.B. Power-Yoga oder Jivamukti-Yoga oder Ashtanga-Yoga geeignet. Und wenn es schwitzig wird, atmet das Material sogar mit Dir mit.

Die Yoga-Hose macht einen knackigen Po und die leicht nach hinten verlaufende Seitennaht verlängert optisch Deine Beine. Einfach perfekt für kleine Leute wie mich, aber natürlich auch für große. Die Hose kostet ebenfalls 49,90€ und ist erhältlich von Größe S – L. So hat man für unter 100,00€ ein tolles Outfit, dass auch nach mehrmaligem Waschen nicht in seiner Qualität einbüßt – also für das Preis-Leistungs-Verhältnis einen Daumen nach oben. Hose gesehen bei: http://www.yogistar.com/Hose

Für alle die viel und gerne Yoga üben ein absolutes Must-Have unter dem Weihnachtsbaum oder spätestens mit dem Weihnachtsgeld im Januar 2013 bestellen 😉

Namasté
Deine Diana

P.S. Yogistar hat natürlich auch was für Yoga-Männer. Schau doch mal rein. Nur leider kann ich das nicht testen 😉

Ähnliche Artikel:

20 Kommentare
  1. Monika
    Monika says:

    Ein freundliches Hallo aus München,
    habe endlich mal Zeit, durchs Internet zu surfen, Stichwort Yogabekleidung. Dabei bin ich auf diese Seite und die Kommentare zu den Outfits gestossen.
    Vielleicht ist es erlaubt, in eigener Sache Werbung zu machen?
    Ich führe ein Massage- und Yogastudio in München, habe mich auf Anfänger und „starke Frauen“ spezialisiert und ein eigenes kleines Yogalabel für Frauen mit weiblichen Rundungen gegründet. Das fängt bei Größe 40 an. Wir nähen auf Bestellung und erst nachdem wir die Maße zugeschickt bekommen haben. Unsere Tuniken und Hosen eignen sich für Yoga, Pilates und andere bequeme Lebenslagen. Wer mehr wissen möchte, schickt eine Email an: welcome(at)entspannbar.com
    Sollte es yogabegeisterte Männer mit Rundungen geben, die keine Lust mehr auf Radlerhose und zu enge/zu kurze Shirts haben, freuen wir uns auf Anfragen.
    Namaste
    Monika

  2. Tom
    Tom says:

    Hallo zusammen,

    Ja, Thomas, andere Männer machen sich Gedanken. Ich kann diese schlapprige Yogakleidung aus billiger Baumwolle zum Beispiel nicht leiden. Ich bin ebenfalls von den Curare Yoga Klamotten angetan, genau wie Caro! Die Auswahl ist zwar bei den Damen deutlich größer als bei den Herren, aber das liegt wohl in der Natur der Sache und was ich persönlich brauche, das bekomme ich auch. Moderne Yoga Kleidung die mich nicht behindert und natürlich atmungsaktiv muss sie auch sein. Hier kaufe ich mit meiner Frau zusammen sämtliche Kleidung und auch sonstiges Yoga Zubehör: http://www.yogisan-shop.com/

    Schaut einfach mal rein, Tom

  3. Diana
    Diana says:

    Hallo Thomas,

    selbst mit athletischem Körper ist ein freier Oberkörper im Yoga-Unterricht bei den meisten Yogalehrer und auch Yogalehrerinnen ohnehin nicht gern gesehen. Da gehöre ich auch dazu 😉
    Mein Mann übt Yoga am liebsten in einer engen knielangen Hose und einem enganliegenden T-Shirt. Alternativ gehen auch Radlerhosen oder kurze Jogginghosen, zumindest habe ich das auch schon gesehen.
    Vielleicht findest Du hier etwas, das Dir gefällt und passt: http://www.yogishop.com/Yoga-Kleidung/Herren-Hosen/

    Viel Spaß beim Shoppen
    Diana

  4. Thomas (ein anderer ;) )
    Thomas (ein anderer ;) ) says:

    Leider finde ich nur wenig Infos über Männerkleidung beim Yoga. Auch in dem oben angegebenen Shop habe ich nichts explizit für Männer gefunden (?). Machen sich Männer darüber überhaupt Gedanken? Leider hat ja nicht jeder Mann (eher ja die wenigsten) einen durchgestylten, athletischen Alabasterkörper und trainiert gerne mit freiem Oberkörper.

    Gibt´s irgendwo auch gute Yoga-Outfits für Männer bzw. kann jemand hier etwas empfehlen?

  5. Sabi
    Sabi says:

    So, ich habe jetzt nochmal recherchiert. Den hier genannte Shop, Niapala, kannte ich, hat aber auch nur Kleidung bis Größe 46.

    In den USA gibt es einen Shop, der auch nach Deutschland liefert: Junonia.com
    Da gibt es Yogaoutfits von XL (Gr. 44/46) bis 6XL (Gr. 68/70)!! Schade, dass es so etwas in Deutschland nicht gibt. Bei einer Bestellung muss man darauf achten, dass eventuell Zoll/Einfuhrumsatzsteuer dazukommt. Aber die Preise sind okay, da kann man das verschmerzen.

  6. Caro
    Caro says:

    Hallo Diana, die Curare-Sachen finde ich auch super und angenehm zu tragen. Ich habe das Crosstop in rot, aber fürs Unterrichten ist es mir zu dekolltiert, da trage ich immer noch ein T-shirt drunter. Ich hab auch noch ein wahnsinnig schönes Bamboo Shirt von Asquit, aber das ist gar nix für Adho Mukha Svanasana, da hängt es leider im Gesicht. Daher trage ich auch lieber eng anliegende Sachen beim Yoga. LG Caro

  7. Diana
    Diana says:

    Hallo Roland,

    prima, das sind gute Hinweise und tolle Aussichten für das neue Jahr 🙂

    Also Ihr lieben Leser(innen), es lohnt sich bald mal wieder bei http://www.yogistar.com reinzuschauen, vielleicht hat sich ja das Sortiment erweitert.

    Namasté
    Diana

  8. Diana
    Diana says:

    Hallo Cornelia,

    vielen Dank für Deinen Kommentar und deine Sicht auf Yoga-Outfits. Was ich sagen wollte ist dann wohl aufgrund der Einleitung mit den durchsichtigen Leggins nicht ganz richtig rübergekommen.
    Manchmal darf man sich auch in die Yogalehrer hineinversetzen. Mir ist egal ob das Outfit von meinen Schülern stylisch ist, doch beim Assistieren, bleibt einem bei einer „durchsichtigen“ Leggings so mancher Blick leider nicht erspart. Ich denke, jeder weiß was ich meine 😉
    ABER: Es geht nicht um Style oder um top modisch zu sein. Es geht vielmehr darum, dass es Leute gibt, die permanent an ihren Klamotten rumzuppeln. Nach jedem Hund muß z.B erstmal das Shirt gerichtet werden.
    Das passiert bei einem gut sitzenden Yoga-Outfit nicht. Je mehr sich ein Yogi darum kümmern muss, ob das Shirt rutscht oder die Hose kneift, desto abgelenkter ist er vom eigentlichen Sinn des Yoga. Man ist bei den Klamotten und nicht bei sich und nicht beim Yoga.

    Namasté
    Diana

  9. Yogistar
    Yogistar says:

    Schönen guten Morgen euch allen,

    Vielen Dank an Diana für diese ehrlichen, offenen und positiven Worte. Steht dir ja auch ausgezeichnet.

    Bei den Größen bieten wir auch XL Varianten bei vielen unserer Oberteile und Hosen. Z.B. dieses schöne Top: http://www.yogistar.com/Produkte/Yoga-Fashion/Damen/Oberteile-Tops/Top-Bamboo-aermellos-plum.html oder auch diese praktische Hose: http://www.yogistar.com/Yoga-Fashion/Damen-Hosen/Wellness-Hose-mit-Kordelzug-schwarz.html

    In der Tat sind allerdings die meisten Kollektionen bis Größe L gehalten. Wir werden dieses Thema intern diskutieren.

    Vielen Dank für dieses Feedback. Weitere Anregungen sind natürlich auch immer gern gesehen!

    Viele Grüße aus dem Allgäu

    Roland

  10. sunny
    sunny says:

    Hallo Diana,

    ups, was sind das denn heute für Töne? Ich lese gerne deinen wertschätzenden Block, aber Abwertung über schwarze Leggings, nein die brauche ich nicht. Auch wenn ich eher weiße Kleidung bevorzuge, stört mich im Unterricht weder schwarze Leggings noch sonstige Kleidung, eher stört es mich, wenn die Kleidung überbewertet wird.
    Wir Frauen neigen ja eh dazu uns häufig von der aktuellen Mode beeinflussen zu lassen. Im Gegenteil, ich finde ich es auch in der Yogaszene eher übertrieben, wenn je nach Stilrichtung die richtige Kleidung her muss. Genau dass, was beim Skifahren überbewertet wird, brauche ich jetzt nicht auch noch beim Yoga. Deshalb Yogis und Yoginis habt Mut zur Leggings und Co. oder was sonst Euch beim Yogaunterricht gefällt, es gibt kein Modediktat, außer bequem sollte es sein.
    In diesem Sinne entspannte und bequeme Weihnachten ohne Einkaufs- Konsumstress
    Cornelia

  11. Yogamo
    Yogamo says:

    Oh ja, es gibt wirklich schöne Yogasachen. Mein Problem ist nur, dass ich nie eine Hose in der 72 (die 36 als Langgröße) finde. Ich meine, es soll durchaus vorkommen, dass es in Europa auch große Menschen gibt, oder? Und ich bin nicht der einzige Yogi in meinem Kurs, der eine Körpergröße von 1.80m hat. Was ist mit uns? Welcher Yogashop denkt an große Leute? Ich habe noch KEINEN gefunden und wäre wirklich für einen Tipp dankbar !!!!!!!!

  12. Hella Demba
    Hella Demba says:

    Oh ja, mit den Yogagrößen kann ich beipflichten. Ich bin selbst Yogalehrerin und brauche die Größe 50/52. Meine Schüler die sich durch mein so Sein auch in den Yogaunterricht trauen, haben ebenso ein Kleiderproblem. Jetzt gehe ich mal auf die oben vorgeschlagene Seite.

    Ein zauberhaftes Weihnachtsfest

    Hella

  13. Helene Schattner
    Helene Schattner says:

    Liebe Diana,

    vielen Dank für den Tipp! Ich persönlich über auch gerne in engen Sachen, damit mich kein Shirt oder ein weites Hosenbein stört, das ist aber eher was persönliches!

    Folgenden Tipp habe ich, auch für Damen mit Größe 42+ : http://www.nipala.de

    Da gibt es Hosen und Oberteile, Sport-BH´s usw. auch für Herren gibt es schöne Sachen. Hier ist es zwar nicht gerade günstig, aber auch nicht so teuer wie bei wellicious. Das Preisleistungs-Verhältnis ist echt TOP! Ich trage die Sachen täglich – da ich auch täglich unterrichte – d.h. oft waschen, und die Sachen sind immer noch wie neu…auch nach 3 Jahren!!! Noch einen Vorteil gibt es hier: man kann gegen Aufpreis, sich die Sachen auf den eigenen Körper kürzen, weiten oder umschneidern lassen! Schneller und zuvorkommender Service! Kann ich nur wärmstens empfehlen!

    Schöne Weihnachtsfeiertage und herzliche Grüße
    Helene

  14. Claudia
    Claudia says:

    Liebe Diana, vielen Dank für den Tipp, – der kommt gerade richtig für mich, da ich schon lange auf der Suche nach einem schönen aber bezahlbaren outfit bin. In den Yogastudios, die ich kenne, gibt es immer die wunderschönen wellicious- und Mandala-Stücke, die ich aber wirklich für fast unbezahlbar halte. Wenn ich die Preise sehe, denke ich immer, dass ich das Geld lieber in Yogaunterricht investiere. Also vielen Dank, – nach Weihnachten werde ich zuschlagen …

    Liebe Grüße
    Claudia

    PS: Auch ich habe schon des öfteren hinter jemandem Yoga geübt, der solch eine dünne schwarze Leggins anhatte, – auch für mich als Frau kein erhebender Anblick, weder im Hund noch im Vierfüßlerstand … 😉

  15. Sandra Cugier
    Sandra Cugier says:

    Hallo,

    da muss ich meiner Vorschreiberin beipflichten. Ich selber bin mit einer Körpergröße von 1,80 und Normalgewicht schon eine Frau, die mit Größe L eher Probleme hat. Das fällt dann oft sehr knapp aus und sieht aus wie Presswurst. Nicht der Burner. 🙂

    Ich selber trage eher die weiter Variante der Hosen. Diese haben einen tiefen Schritt, sind weiter am Bein und schmal im Hosenbund und Beinabschluß. Da habe ich jede Bewegungsfreiheit die ich brauche. Oberteil in schmales Top.

    Diese billigen Leggins würde ich im Leben nicht anziehen. Die sind wirklich peinlich. Wenn Leggin, dann eine gute, blickdichte Variante.

    LG
    Sandra

  16. Sabi
    Sabi says:

    Ja, ich hätte auch gerne ein stylisches Yoga-Outfit. Nur gibt es in absolut jedem Yogashop, auch in dem von Dir genannten, nur Outfits bis Größe L. Was maximal einer Gr. 42 entspricht, oft auch nur eine Größe 40.

    Alle Yogadamen mit Größe 42+ können nur dumm schauen – und weiter „unstylisch“ Yoga machen.

    Entweder sind wir als Kundinnen nicht erwünscht oder es ist ach so abwegig, dass auch Damen jenseits von Größe 36 Yoga machen….

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] aus und rolle über die Zehen nach hinten in den herabschauenden Hund (Adho Mukha […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.