Abkühlung gefällig? Shitali der kühlende Atem kühlt Körper und Geist

Shitali - der kühlende Atem

Wenn uns heiß wird, wir nervös sind oder uns auch einfach nur erschrecken fangen unsere Schweißdrüsen an zu arbeiten, ohne das wir das beeinflussen können. Es bilden sich Schweißperlen auf unserer Haut und wir beginnen zu schwitzen. Der Schweiß auf der Haut verdunstet und kühlt so den Körper ab.

Im Gegensatz zum Menschen können Hunde nicht schwitzen, da sie nur wenige Schweißdrüsen haben. Wenn ihnen zu heiß wird, strecken sie Ihre Zunge heraus und hecheln, um sich so ein wenig Abkühlung zu verschaffen.

Im Yoga gibt es eine Atemübung, die sich Shitali, der kühlende Atem nennt. Sie funktioniert ähnlich wie das Hecheln beim Hund und hilft Dir einen kühlen Kopf zu bewahren. Du kannst Shitali aber nicht nur im Sommer anwenden, sondern auch gegen Hitzewallungen z.B. während der Wechseljahre.

So geht’s:

  • Finde einen aufrechten und bequemen Sitz.
  • Du kannst entweder im Schneidersitz Platz nehmen oder klassisch auf einem Stuhl.
  • Lege die Hände locke auf die Oberschenkel oder Knie.
  • Versuche Deinen Körper zu entspannen und schließe sanft Deine Augen.
  • Nimm erstmal ein paar reguläre Atemzüge durch die Nase.
  • Strecke jetzt die Zunge aus Deinem Mund nach vorne aus und klappe die Zungenseiten nach oben, so dass sich ein kleines Röhrchen bildet wie auf dem Bild.
  • In Deiner nächsten Einatmung ziehst Du den Atem durch dieses Röhrchen ein. Es entsteht dabei ein Zischlaut.
  • Schließe den Mund mit Ende der Einatmung und ziehe die Zunge wieder zurück.
  • Atme durch die Nase lang und tief wieder aus.
  • In der Einatmung forme wieder das Röhrchen mit der Zunge und ziehe die Luft wieder ein.
  • Atme so lange in diesem Wechsel, bis Du eine Kühlung in Deinem Körper spürst.
  • Bleib noch einen Augenblick mit geschlossenen Augen sitzen und spüre nach.

Übrigens: Du kannst Deine Zunge nicht rollen? Dann geht es Dir so wie Moritz im folgenden Video und mir. Man kann das Rollen der Zunge nicht lernen, da dies einen genetischen Hintergrund hat. Welchen, erfährst in Wissen macht Ah!

Tipp für Nicht-Zungenroller!
Statt die Zunge einzurollen, spitze die Lippen und lasse ein kleines Löchlein zwischen Ober- und Unterlippe offen. Dadurch ziehst Du die Luft nach innen. Funktioniert genauso, sieht nur nicht ganz so lustig aus.

Effekt:
Das kühlende Gefühl auf der Zunge schenkt Dir inneres Gleichgewicht und auch Dein Geist kühlt ab. Also besonders gut für Hitzköpfe 😉 und auch zu hoch geratener Blutdruck kann sich lindern.

Aufpassen solltest Du, wenn Du unter Asthma, akuter Mandelentzündung oder sehr niedrigem Blutdruck leidest.

Ansonsten kann der Sommer jetzt kommen, denn für die nötige Abkühlung kannst Du ab sofort selbst sorgen.

Viel Spaß beim Üben
Deine Diana

Bildquelle: ©oocoskun@fotolia.com

Ähnliche Artikel:

1 Antwort
  1. yogastern
    yogastern says:

    Ich kann meine Zunge leider nicht rollen. Aber mit der Alternative für Nicht-Zungenroller funktioniert Shitali auch bei mir. Bei heißen Temperaturen im Sommer verschafft diese Atemübung eine willkommene Abkühlung.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.