Savasana-Song Suddhosi Buddhosi (mit Text)

Savasana-fuer-Beginner

Wenn ich versuche in Savasana zu entspannen, dann verläuft der Prozess bei mir in Stufen. In der ersten Stufe versuche ich bewusst meine Muskeln loszulassen. Es kreisen noch Gedanken umher und oft habe ich die richtige Position zum Liegen noch nicht gefunden.

Wenn der Körper dann entspannt liegt, ich mich nicht mehr bewege und meine Gedanken ziehen lasse, dann habe ich immer das Gefühl, dass mein Körper sich noch etwas tiefer sinken lassen kann.

Und wenn ich meinen Gedanken weiterhin keine Beachtung schenke, dann folgt die dritte Stufe, bei der ich in einen etwa tranceartigen Zustand komme. Meist passiert das erst ab 5 – 6 Minuten. Höre ich allerdings einen entspannten Song, kann der Prozess schneller gehen und auch intensiver sein.

Mein persönlicher Lieblings-Savasana-Song ist momentan Suddhosi Buddhosi von den „Love Keys“.

Suddhosi Buddhosi ist ursprünglich ein Schlaflied, dass die Heilige Mandalasa ihren Kindern vorsang, um sie zu beruhigen und ihnen Urvertrauen zu schenken. Wahrscheinlich berührt es mich deshalb so sehr 😉

Wer sich die Mühe macht, findet bei YouTube viele verschiedene Versionen, doch die Version von den Love Keys geht mitten in mein Herz. Jetzt habe ich genug geschrieben und Du willst es bestimmt nun auch endlich hören. Vielleicht trifft es ja auch in Dein Herz?

https://soundcloud.com/aleah-lani/suddhosi-buddhosi

 

Songtext Suddhosi Buddhosi zum Mitchanten:

Sanskrit
Suddhosi Buddhosi Niranjanosi
Samsāra Māyā Parivar jitosi
Samsāra svapanam traija mohan nidram
Nan janma mrityor tat sat svarupe

Englisch
You are forever pure. You are forever true.
And the dream of this world can never touch you.
So give up your attachment, and give up your confusion.
And fly to that space that’s beyond all illusion.

Deutsch
Du bist für immer rein. Du bist für immer wahr.
Und der Traum dieser Welt kann dich nicht berühr’n.
Vergiss die Abhängigkeit, vergiss die Verwirrung.
Und flieg zu dem Ort jenseits aller Illusion.

Spanisch
Tú eres siempre puro, tu eres verdadero,
y el sueño del mundo nunca te tocara
Deja los apegos y deja la confusión
y vuela mas allá de toda ilusion.

Viel Spaß beim Entspannen
Deine Diana

Bildquelle: ©hellotim@fotolia.com

Ähnliche Artikel:

7 Kommentare
  1. Gereon Ingendaay
    Gereon Ingendaay says:

    Wundervoll! Danke für diesen Hintergrund! 🙂

    Ich habe dieses Mantra kennengelernt, als meine Tochter geboren wurde ich habe es intuitiv seit ihrer Geburt für sie gesungen. Ich bin kaum einmal durch, da hat hört sie nahezu immer auf zu schreien, wird ganz ruhig und wenn sie müde ist, ist sie meist sehr schnell auch eingeschlafen. Ich habe „erst heute“ (nach 6 Monaten) von dem Hintergrund erfahren, dass es ein Schlaflied für Kinder war, auch wenn ich die direkte Übersetzung kannte.

    @Eva: Der Geist ist als lediglich als Diener des Herzens in voller Kraft. Wenn du es fühlen kannst, singe es. Wenn nicht, lasse es. Wenn du es fühlst, jedoch deine „Schwierigkeiten“ mit dem Text hast, dann befasse dich mit der tieferen Bedeutung. Wenn du die deutschen Wörter nimmst, ist es absolut nicht das gleiche, wie Sanskrit, die grammatikalisch zu den reinsten Sprachen dieser Welt, und sicher auch einer der spirituellsten Sprachen der Welt, gehört.

    Das habe ich auf einer anderen Homepage dazu gefunden:
    „“Shuddhosi Buddhosi. Du bist rein. Du bist Buddhi, du bist Intelligenz selbst, du bist erleuchtet, erwacht. Du bist Niranjanosi.“ Niranjana heißt „unberührt“, „unbefleckt“. „Niranjanosi, du bist unbefleckt.“ Asi heißt „du bist“, und Shuddha und Asi wird zu Shuddhosi, Buddhi und Asi wird zu Buddhosi, Niranjanosi. „Und du bist auch unberührt vom Kreislauf der Samsara, also vom Kreislauf von Geburt und Tod, also von dieser Welt. Was auch immer geschieht, letztlich in der Seele berührt es dich nicht. Und du bist auch unberührt von Maya.“ Maya heißt „ der Illusion dieses Lebens“.
    Das heißt: „Erinnere dich daran, in Wahrheit, egal, was geschieht, du bist rein, du bist Intelligenz, du bist unbefleckt, du bist jenseits von allen Geschehnissen in dieser Welt und du bist auch unberührt von der Maya. Erfahre dich als das Unendliche, als das Ewige, das Absolute.“ “

    Wirklich WAHR ist nur das Absolute, das Eine, die Quelle selbst, von der wir ein Teil sind. Alles andere: Seelisches, Geistiges, Körperliches oder Stoffliches sind alles „nur“ Wirk-Lichkeiten…sie wirken auf uns und tun als ob. Und das ist auch ganz wundervoll so, denn so können wir immer höhere, erhabenere, ganzere und angemessenere Versionen von uns Selbst und somit auch von Allem kreieren. Doch es war, ist und bleibt alles nur Wirk-lichkeit, Maya.
    Also singe ich meinem Kind sinngemäß ungefähr: Erinnere dich daran:Tatsächlich wahr ist nur die unendliche und bedingloses Liebe der Quelle; und du ein Samen darin; alles andere kann dich darin nicht berühren.

    Namaste.

  2. sabine
    sabine says:

    TRAUMHAFT!
    Danke, liebe Diana fürs teilen!
    Bin grad schwanger und empfinde es wunderschön. Wie ein Schlaflied für den Kleinen im Bauch.

  3. Eva
    Eva says:

    Hallo Diana!

    Vielen Dank für den Link. Mit diesem Hintergrund wird der Text viel klarer. 🙂 Sicher ist die Sache mit der Übersetzung auch nicht ganz einfach.
    Ich habe mal gelesen, dass Mantras über die Laute, also über die Abfolge der Vokale und Konsonanten wirken, selbst wenn man nichts versteht. Ein schönes Wiegenlied für ein kleines Kind um dessen Urvertrauen und seinen Sinn, Teil eines großen Ganzen zu sein, zu stärken.

    Liebe Grüße,

    Eva

  4. Diana
    Diana says:

    Hallo Eva,

    ich bin begeistert, dass Du Dich so intensiv mit dem Text auseinandergesetzt hast 🙂

    Man darf nicht vergessen, dass das Mantra ursprünglich in Sanskrit war. Eine Sprache, die nur schwer in unsere westlichen Worte übersetzt werden kann, da sie auf alle Füllwörter verzichtet.

    Eine ausführlichere Erklärung zur Bedeutung des Mantras kannst Du unter folgendem Link nachlesen:
    http://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/die-bedeutung-des-mantras-3

    Vielleicht hilft Dir das beim Verstehen des Textes.

    Namasté
    Diana

  5. Eva
    Eva says:

    Hallo Diana,

    Nun muss ich auch noch mal was zu dem Song loswerden, weil ich angefangen habe über den Text nachzudenken. Erst dachte ich, ich verstehe ihn akustisch nicht richtig, aber es war wohl doch richtig.
    Liebe Mit-Yogis 🙂 versteht mich nicht falsch, von der Melodie und vom Rhythmus, ist dieses Lied wie eine leichte Schaukel, die einen sanft davon trägt und enspannen lässt. Zum Text aber Folgendes:

    „Du bist für immer rein. Du bist für immer wahr.“ – Wahr, o.k.. Aber „rein“? Wer sagt das, und woher weiß er das? Vielleicht habe ich andere mal enttäuscht oder verletzt oder sogar gelogen, dann bin ich doch nicht mehr „rein“?!

    „Und der Traum dieser Welt kann dich nicht berühr’n.“ – Sehr schade finde ich, weil ich überzeugt bin, dass die Wesenheit der Welt an sich etwas sehr schönes träumt, an dem ich gern teilhaben möchte

    „Vergiss die Abhängigkeit, vergiss die Verwirrung.“ – Ich möchte meine Abhängigkeiten (sofern vorhanden) nicht vergessen, sondern stets schauen, wo sie in meinem Leben noch bestehen und mich ihrer dann befreien. Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind. Weniger Abhängikeiten ermöglichen mir, freier zu leben und auch freier zu denken und das mit der Verwirrung erledigt sich dann von selbst 🙂

    Und flieg zu dem Ort jenseits aller Illusion. – Das ist in Ordnung, da komme ich gern mit, auch wenn es nur für die Dauer der Savasana ist 🙂

    Liebe Grüße,

    Eva
    P.S.: zu meinen Lieblints-Entspannungsmusiken gehört u.a. die Filmmusik von „Chokolat“

  6. Stephie
    Stephie says:

    Guten Morgen, liebe Diana!

    Ein sehr, sehr schönes Lied, dass sofort Gänsehaut macht und zum träumen und nachdenken eindädt – ich war sofort entspannt…

    Bis Donnerstag und bis dahin eine schöne Woche.

    LG, Stephie

  7. Brigitte
    Brigitte says:

    ….der Song ist einfach wunderbar!!!
    Finde ich lustig, der er bei mir auch täglich mehrmals läuft und auch mein absolutes Lieblingslied ist…

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.