§ 1. Geltungsbereich der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

 

§ 1.1. Die nachfolgenden AGB regeln die Bedingungen, unter denen die unter www.diana-yoga.de

§ 1.2. (im folgenden Diana-Yoga) angebotenen Dienstleistungen von den Nutzern/Mitgliedern in Anspruch genommen werden können.

§ 1.3. Die aktuellen AGB sind stets unter dem Link „AGB“ einsehbar.

§ 1.4. Diana-Yoga behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder anzupassen. Der Nutzer erfährt solche Änderungen rechtzeitig mit dem jeweiligen Login oder der Registrierung. Widerspricht der Nutzer den neuen AGB, kann Diana-Yoga das bestehende Nutzungsverhältnis unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzansprüche des Nutzers mit sofortiger Wirkung beenden und sämtliche unter dem Profil des Nutzers gespeicherten Daten löschen. Auf diese Möglichkeit wird Diana-Yoga den Nutzer bei Bekanntgabe der neuen AGB gesondert hinweisen.

§ 2. Dienstleistung von Diana-Yoga

 

§ 2.1. Diana-Yoga ist eine multimediale Plattform, die es Nutzern ermöglicht Kommentare zu bestehenden Texten zu verfassen.

§ 2.2. Sämtliche Mitgliederprofile sind in einer zentralen Datenbank abgelegt. Die registrierten Mitglieder können sich die Profile anderer Mitglieder nicht ansehen und nicht mit diesen in Kontakt treten.

§ 2.3. Diana-Yoga behält sich das Recht vor, angemessene Werbung zu schalten.

§ 3. Kommentare, Registrierung und Abmeldung

 

§ 3.1. Um einen Artikel auf Diana-Yoga zu kommentieren, muss sich der Nutzer vorab auf Diana-Yoga mit seinem Namen und seiner Emailadresse anmelden. Die Emailadresse wird nicht mit dem Kommentar angezeigt. Name und Kommentar sind für jeden Benutzer der Seite einzusehen.

§ 3.2. Jeder User hat zudem die Möglichkeit sich bei Diana-Yoga kostenlos zu registrieren. Der User darf sich nur einmal als Mitglied anmelden und versichert mit seiner Registrierung, dass er bislang noch nicht Mitglied von Diana-Yoga ist.

§ 3.3. Mit der Registrierung versichert das Mitglied, die Dienstleistung lediglich für private Zwecke und gemäß dieser AGB zu nutzen.

§ 3.4. Das Mitglied ist verpflichtet, stets wahrheitsgetreue und korrekte Angaben zu machen. Das Vortäuschen einer falschen Identität ist verboten.

§ 3.5. Nutzungsberechtigt sind nur Personen über 18 Jahre, bzw. voll geschäftsfähige Nutzer, oder solche, die mit Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter handeln.

§ 3.6. Eine erfolgreiche Registrierung ist nur durch vollständiges Ausfüllen der vorgeschriebenen Pflichtfelder (Benutzername und Emailadresse) möglich. Das erforderliche Passwort zum späteren Login wird vom System automatisch generiert und per Email an die zuvor angegebene Emailadresse versendet.

§ 3.7. Jedes Mitglied ist für den Inhalt der Registrierung (Profil) und damit für alle Informationen, die er über sicht bereit stellt, selbst verantwortlich. Er versichert mit seiner Registrierung und der Nutzung von Diana-Yoga keinerlei Gesetze oder Rechte Dritter durch sein Verhalten und/oder mit den bereitgestellten Inhalten (Texte, Bilder, Videos, a. ä.) zu verletzen.

§ 3.8. Das vom System erstellte Passwort, kann von dem Mitglied beim erneuten Login individuell geändert werden. Jedes Mitglied ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten und nicht an dritte Personen weiterzugeben. Sollte er davon Kenntnis erlangen, dass Dritte Zugriff auf das Passwort erlangt haben oder dies nutzen, ist Diana-Yoga unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

§ 3.9. Sollte das Passwort vergessen worden sein, kann sich das Mitglied unter Angabe seines Benutzernamens und Emailadresse sich das Passwort zurücksetzen lassen und dann später neu vergeben.

§ 3.10. Der Nutzer kann sich jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder per eMail abmelden. Danach wird der Account automatisch mit allen personenbezogenen Daten und Kommentaren gelöscht. Es ist nicht möglich, die Löschung des Accounts rückgängig zu machen.

§ 4. Haftung von Diana-Yoga

§ 4.1. Diana-Yoga ist bemüht, den ordnungsgemäßen Betrieb von Diana-Yoga sicherzustellen. Das Mitglied nimmt zur Kenntnis, dass Diana-Yoga im Hinblick auf die von ihr angebotenen Dienstleistungen unter Diana-Yoga selbst keine Garantie oder Gewähr für deren ununterbrochene Verfügbarkeit/Erreichbarkeit übernimmt. Diana-Yoga behält sich ausdrücklich vor, Diana-Yoga oder die über Diana-Yoga angebotenen Dienstleistungen auch ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise einzustellen oder die Verfügbarkeit einzuschränken. Außerdem haftet Diana-Yoga für technisch bedingte Ausfälle oder Verzögerungen nicht. Dies gilt auch für evtl. notwendige Wartungsarbeiten, die zu einer vorübergehenden Unterbrechung der Dienstleistung führen können.

§ 4.2. Diana-Yoga haftet nicht für die Richtigkeit der von den Mitgliedern gemachten Inhalte und/oder sonstigen Angaben. Diana-Yoga haftet nicht für die veröffentlichten Inhalte der Mitglieder (Texte, Bilder, Videos, o.ä.). Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen die Mitglieder gegen das geistige Eigentum (Markenrecht, Urheberrecht, Eigentumsrecht, Patente, o.ä.) oder gegen das Persönlichkeitsrecht Dritter verstoßen.

§ 4.3. Es ist nicht gestattet Inhalte bereitzustellen, die unter das Jugendschutzgesetz fallen.

§ 4.4. Diana-Yoga haftet nicht für wirtschaftliche, körperliche oder immaterielle Schäden, die sich aus der Nutzung der Community ergeben, soweit diese nicht nachweislich durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Diana-Yoga oder derer Mitarbeiter herbeigeführt wurden.

§ 4.5. Diana-Yoga haftet nicht für die unbefugte Kenntniserlangung von persönlichen Mitgliederdaten durch Dritte sowie für die Angaben, die die Mitglieder selbst Dritten zugänglich gemacht haben und/oder die von diesen missbräuchlich erlangt wurden.

§ 4.6. Die von Diana-Yoga verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf etwaige Rechtsverstöße geprüft. Rechtswidrige Inhalte auf den verlinkten Seiten waren zu diesem Zeitpunkt der Verlinkung nicht ersichtlich. Allerdings hat Diana-Yoga auf die Inhalte der verlinkten Seiten keinen Einfluss. Auch ist Diana-Yoga eine ständige inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten nicht möglich und ohne konkrete Anhaltspunkte nicht zumutbar. Sobald Diana-Yoga Kenntnis von Rechtsverletzungen auf den verlinkten Seiten erlangt, werden diese Links umgehend gelöscht.

§ 5. Mitglieder-Pflichten

 

§ 5.1. Die Mitglieder dürfen Nachrichten ausschließlich zu privaten Zwecken und zum Austausch von privaten Informationen versenden. Eine gewerbliche Nutzung der Plattform – wie z. B die Vermarktung eigener Produkte und Dienstleistungen – ist nicht erlaubt. Verboten ist auch jede Form von sogenanntem “Spamming“.

§ 5.2. Das Mitglied verpflichtet sich, die Verfügbarkeit der Angebote für andere Mitglieder von Diana-Yoga nicht negativ zu beeinflussen. Bei der Kommunikation innerhalb Diana-Yoga sind stets die guten Sitten und Umgangsformen zu wahren. Es dürfen keine Profile auf Diana-Yoga eingerichtet werden, die dazu dienen, Informationen missbräuchlich auszulesen, zu speichern, zu bearbeiten, zu verändern, weiterzuleiten oder auf sonstige Weise zu missbrauchen. Die Mitglieder verpflichten sich, erhaltene Informationen vertraulich zu behandeln. Die Weitergabe der Daten bedarf der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung des Absenders.

§ 5.3. Es ist verboten auf Diana-Yoga Inhalte zugänglich zu machen oder zu verbreiten, wenn mit ihnen gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen wird. Inhalte mit Gewaltdarstellungen, sexuelle Handlungen, diskriminierende, beleidigende, rassistische, verleumderische oder sonstige rechtswidrige Texte, Bilder oder Videos sind untersagt. Es ist ebenfalls verboten von Diana-Yoga Links auf Webseiten mit den eben beschriebenen Inhalten zu setzen.

§ 5.4. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte von Diana-Yoga urheberrechtlichen Bestimmungen unterliegen.

§ 6. Rechtsfolgen bei Verstoß gegen die AGB

 

§ 6.1. Für alle Fälle eines Verstoßes eines oder mehrerer Mitglieder gegen eine oder mehrere Bestimmungen der Nutzerpflichten, behält sich Diana-Yoga das Recht vor, das Mitglied ohne Angabe von Gründen und unter Ausschluss der Geltendmachung von Schadenersatz seitens des Mitglieds mit sofortiger Wirkung vom Service auszuschließen und seinen Account einschließlich all seiner Daten vollständig zu löschen. Das Mitglied hat keinen Anspruch auf Herausgabe oder sonstige Überlassung der von ihm eingestellten Inhalte.

§ 6.2. Die Einleitung zivil- und/oder strafrechtlicher Schritte, insbesondere die Geltendmachung von Schadenersatz und/oder die Erstattung einer Strafanzeige bleiben in derartigen Fällen ausdrücklich vorbehalten.

§ 6.3. Diana-Yoga ist ferner berechtigt, die Nutzungsberechtigung der Dienstleistung von einem Mitglied zu beenden, wenn dieses über einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten die unter Diana-Yoga bereitgestellten Dienstleistungen nicht in Anspruch nimmt.

§ 6.4. Das Mitglied verpflichtet sich ferner, Diana-Yoga schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch jedweden Missbrauch des Mitglieds an diesem Service und den Verstoß gegen diese AGB entstehen könnten. Das Mitglied verpflichtet sich insbesondere, Diana-Yoga von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen Beleidigung, Verleumdung, übler Nachrede, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Mitglieder, wegen der Verletzung von Immaterialgütern (Marken, Urheberrechte, etc.) oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen. Die Freistellungsverpflichtung erstreckt sich auch auf die zur Abwehr derartiger Forderungen erforderlichen Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung (Rechtsanwaltskosten).

§ 7. Hinweise auf Rechtsverletzungen

 

§ 7.1. Sobald Diana-Yoga Kenntnis von der rechtswidrigen Handlung eines Nutzers oder einer Information innerhalb des Angebots erlangt, werden diese Informationen oder links unverzüglich entfernt und der Zugang zu diesen gesperrt.

§ 7.2. Unter der im Impressum angegebenen Adresse können Nutzer und Mitglieder, die der Auffassung sind, dass von den Mitgliedern eingestellte Inhalte gegen ihre Urheber- oder sonstige Schutzrechte verstoßen, Kontakt mit Diana-Yoga aufnehmen können. Es gilt zu beachten, dass es für eine Nachverfolgung der behaupteten Verletzungen erforderlich ist, vollständige und korrekte Angaben zu machen.

§ 7.3. Sollten darüber hinaus auf Diana-Yoga Inhalte von Mitgliedern eingestellt worden sein, die nach Ihrer Auffassung gegen die AGB oder gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, bitten wir Sie, mit uns über die im Impressum angegebene Adresse Kontakt aufzunehmen und uns gegenüber insbesondere genaue Angaben über den Speicherort (Rubrik o.ä) des Inhalts zu machen.

§ 8. Datenschutz

 

§ 8.1. Der Datenschutz genießt bei Diana-Yoga oberste Priorität. Sämtliche Datenschutzgesetze und Bestimmungen werden von Diana-Yoga genauestens befolgt.

§ 8.2. Diana-Yoga gibt personenbezogene Daten seiner Mitglieder nicht an Dritte weiter. Es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Datenweitergabe. Diana-Yoga ist daneben – unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften – berechtigt, Dritte mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums seiner Dienste zu beauftragen.

§ 8.3. Die Datenschutzerklärung informiert ausführlich darüber, zu welchem Zweck Daten erhoben werden, welche Mindestangaben von jedem Nutzer zu machen sind und welche Angaben zusätzlich freiwillig gemacht werden können und wie der Schutz und die Sicherheit aller personenbezogenen Daten bei Diana-Yoga gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen gewährleistet wird.