Meditation für den Bauch

Oft schauen wir uns die schlanken Models in Hochglanz-Magazinen und die ach so dünnen Hollywood-Diven an und wünschten wir hätten auch so eine Figur. Sobald wir uns beobachtet fühlen, ziehen wir schuldbewusst den Bauch ein. Fast so, als ob sich der letzte Schokoriegel förmlich an unserer Bauchdecke abzeichnen würde.

Bauch-Mediation-Eva-Kaliwoda

Daher, möchte ich euch nun in eine etwas andere Art der Meditation entführen. Nämlich sich dem eigenen Bauch bewusst zu werden und ihn nicht wie sonst immer einzuziehen und sich womöglich dafür zu schämen.

  • Setz dich in eine aufrechte Sitzposition in der du 5 – 10 Minuten bequem sitzen kannst.
  • Richte deine Wirbelsäule auf und nimm das Kinn ein wenig zur Brust, damit sich dein Nacken streckt.
  • Atme ein paar mal tief ein und aus und komm zur Ruhe. Wie fühlt sich dein Bauch an?
  • Richte nun deine Aufmerksamkeit auf deinen Bauch und lasse ihn dabei ganz entspannt.
  • Atme tief in deinen Bauch ein und spüre wie sich deine Bauchdecke weit nach außen wölbt.
  • Bei der nächsten Ausatmung senkt er sie sich wieder. Vermeide deinen Bauch einzuziehen, lass ihn ganz locker.
  • Mit jedem Atemzug entspannst du deinen Bauch mehr. Spürst du, wie du mit jedem Atemzug auch deine inneren Organe massierst? Alle Diätgedanken und Schlankheitsideale vergisst du mal für einige Zeit und bist einfach nur zufrieden mit dir, so wie du bist.
  • Stelle dir vielleicht deinen Wecker auf 5 oder 10 Minuten.

Anschließend spüre noch etwas nach. Hat sich etwas verändert? Wie atmest du jetzt? Wie fühlt sich dein Bauch jetzt an im Vergleich zu vor der Übung?

Übrigens: ein verkrampfter Bauch kann auch nicht gut verdauen!

Euch einen erfolgreichen Start in die Woche
Eure Diana

Foto: ©Eva Kaliwoda@pixelio.de

Ähnliche Artikel:

1 Antwort
  1. Maja
    Maja says:

    Danke, diese Meditation gefällt mir. Es ist ja gar nicht so leicht, sich sein zu lassen!

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.