Was ist der 8-gliedrige Pfad?

Was ist der achtgliedrige Pfad

In der neuen Serie möchte ich Dir den Weg des Yoga oder auch 8-gliedrigen Pfad vorstellen.

Der Weg des Yoga wird meist als der 8-gliedrige Pfad (Asthanga Yoga) beschrieben. Astha bedeutet Acht und anga bedeutet Glied. Vereinfacht dargestellt ist es eine Art Rezept aus 8 verschiedenen Gliedern. Um zur Erleuchtung oder Samadhi zu kommen, müssen zuvor alle 7 Glieder miteinander verbunden werden, d.h. in das Leben integriert werden.

Vor mehreren Jahrtausenden schrieb der große Weise Patanjali das Yoga Sutra, eine Art Landkarte oder auch Leitfaden. Dieses beinhaltet nicht nur Asanas und Meditation, sondern vielmehr „Regeln“ zu Einstellungen und Verhaltensweisen auf dem Weg zur Selbsterkenntnis oder auch Erleuchtung. Diese, ich nenn Sie mal Richtlinien, sollen uns ermöglichen ein erfülltes und sinnvolles Leben zu führen.

  1. Yama – 5 Beschränkungen oder Enthaltungen (nach außen)
  2. Nyama – 5 innere Verhaltensregeln
  3. Asana – Körperhaltungen, das Üben von Yoga
  4. Pranayama – Kontrolle des Atems
  5. Pratyahara – Zurückziehen der Sinne
  6. Dharana – Konzentration, bewusste Fokussierung
  7. Dhyana – Meditation
  8. Samadhi – Erleuchtung, göttliche Glückseligkeit

Eine tolle Übersicht findest Du unter 8limbs.

Diese acht Aspekte werden aber nicht nacheinander berücksichtigt, sondern vielmehr parallel. Denn, wenn es Bedingung wäre, erst dann zu den Asanas zu gelangen, wenn wir die ersten beiden Aspekte komplett verinnerlicht und dementsprechend leben würden, dann würden wir wahrscheinlich nie (!) unsere Yogamatte ausrollen können. Das ist der Grund, warum wir in der modernen Welt meist mit den Asanas anfangen, sozusagen der Eingang zum Yoga, die uns auf unserer Yoga-Reise unterstützt.

Wer schon eine Weile Yoga übt ist sicherlich mit den Gliedern 3, 4 und 5 vertraut, doch über die ersten beiden herrscht noch Unklarheit. Das wird sich in den nächsten Wochen ändern, denn ich werde Dir in kleinen Häppchen alle 8 Punkte ausführlich vorstellen.

Namasté
Deine Diana

Mehr in: Yoga FAQ | Yoga Sutra

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Namasté

Ich bin Diana, Yoga-Enthusiastin und Bloggerin.

Hier schreibe ich über mein Leben als leidenschaftliche Yogini auf und neben der Yogamatte.

Viel Spaß beim Lesen!

Mehr von Diana-Yoga?

Melde dich hier zum Newsletter an!

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin damit einverstanden.

Spendenmöglichkeit

Unterstütze Diana-Yoga mit deiner Spende!
Alles auf Diana-Yoga ist kostenlos
Wenn du Spaß an dem Content hast, freue ich mich über eine kleine finanzielle Unterstützung.

Diana-Yoga Kooperation

Diana-Yoga Kooperation