Was ist Jivamukti-Yoga?

Was ist Jivamukti-Yoga?

Die Yoga-Richtung Jivamukti™Yoga wurde von David Life und Sharon Gannon in den 80er Jahren ins Leben gerufen.

„Jivamukti Yoga Center“ war der Name ihres ersten eigenen Yogastudios, das sie 1989 in New York eröffneten. Inzwischen unterrichten die beiden Jivamukti™ Yoga auf der ganzen Welt und verbreiten die Dringlichkeit von ethischem Vegetarismus, Umweltbewusstsein und Sozialer Verantwortung.

Sie wählten bewusst den Namen Jivamukti (gesprochen: Dschie-waa-muck-ti), um das wahre Ziel des Yoga, die Befreiung zu auszudrücken.

Jiva bedeutet individuelle Seele und mukti bedeutet Befreiung. Die genaue Übersetzung des Sanskrit-Wort, bedeutet die „Befreiung der Seele während des Lebens“.

Das spiegelt die Tatsache wider, dass es möglich ist, ein positives und erfülltes Leben in der Welt, und vielleicht sogar die Erleuchtung (Samadhi), während des Lebens zu erreichen.

Da diese Erklärung für einige sicherlich immer noch schwer verständlich ist, noch mal vereinfacht. Jivamukti™Yoga ist eine moderne und dynamische Yogaform die auf fünf Säulen basiert: den alten heiligen Schriften, Hingabe, Gewaltlosigkeit, Klang und Meditation, um dadurch mehr über sich Selbst zu erfahren und zu einem spirituellen Bewusstsein zu kommen.

Untrennbar von einer Jivamukti™Yoga –Stunde, die meist ein konkretes Thema beinhaltet, sind fließende kraftvolle Bewegungen zu moderner und durchaus auch lauter Musik (von Beatles bis Moby). Dazu gehört ebenfalls das Singen von Mantren (Sanskrit-Gesänge) und das Vorlesen von heiligen Schriften zur spirituellen Selbstfindung.

Selbst Stars wie Madonna, Sting und Christy Turlington haben durch Jivamukti™Yoga ihren Weg zum Yoga gefunden.

Wenn Du mehr über David Life und Sharon Gannon und Jivamukti™Yoga erfahren möchtest, besuche ihre Website: http://www.jivamuktiyoga.com

Dort findest Du (unten links) auch Hinweise zu ausgebildeten Jivamukti™Yoga-Lehrern und –Yoga-Studios in Deiner Nähe (weltweit).

Ich mag diese körperlich herausfordernde Yoga-Richtung bei der man eine Menge über die Philosophie, die hinter Yoga steckt, erfährt. Mein persönliches Erlebnis mit Sharon und David kannst Du in meinem Erlebnisbericht nachlesen.

Om Shanti
Eure Diana

Ähnliche Artikel:

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Anusara-Yoga Gründer John Friend oder die Sharon Gannon und David Life, die Gründer des Jivamukti-Yoga sind schon […]

  2. […] Überlebenskampf, gerade in Yoga-Richtungen, die auf Sonnengrüßen basieren (Asthanga–, Jivamukti-, Power– oder […]

  3. […] an Dich an und sind daher besonders für die dynamischen Yogastile wie z.B. Power-Yoga oder Jivamukti-Yoga oder Ashtanga-Yoga geeignet. Und wenn es schwitzig wird, atmet das Material sogar mit Dir […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.