Yoga für Schwangere Teil 3 – sitzende Vorbeuge

Eine Schwangerschaft stellt eine physiologische und auch seelische Ausnahmesituation im Leben einer Frau dar. Spule nicht wie sonst einfach Dein Yoga-Programm wie bisher ab, sondern höre auf Deinen Körper und passe es auf Deine Bedürfnisse an. Was Du übrigens immer machen solltest! 😉

Einfach mal loslassen und die Schwere des Körpers in den Boden sinken lassen.

Schwangerenyoga-Weite-Sitzende-Vorbeuge

So geht’s:

  • Lege ein großes, festes Kissen, Bolster oder eine mehrfach gefaltete Decke vor Dich.
  • Strecke die Beine zur Seite hin aus und lasse die Füße aktiv (ziehe die Zehen zu Dir ran).
  • Richte Dich erstmal richtig auf. Nimm die Arme hinter den Rücken und setze die Fingerkuppen hinter Dir auf den Boden.
  • Atme ein. Heben das Brustbein und finde Länge im Rücken.
  • Atme aus: Nimm nun die Hände nach vorne und beuge Dich mit langem Rücken nach vorne.
  • Umfasse Dein Bolster und lege Brust und Stirn entspannt auf dem Kissen ab. Solltest Du Deinen Kopf nicht ablegen können oder das Gefühl haben, dass die Dehnung zu intensiv ist, falte noch eine weitere Decke und lege sie darauf. Dein Bauch sollte dahinter noch genügend Platz haben und nicht auf das Kissen gedrückt werden.

Bleibe für 5-10 Atemzüge in dieser schönen Yoga-Haltung.

Mit einer Einatmung komme wieder zurück in die Ausgangsposition.

Bitte lies die Yoga-Sicherheitshinweise, bevor Du die hier vorgestellten Yoga Übungen ausführst!

Schöne Entspannung
Eure Diana

>> Hier geht es zu Teil 4 Yoga für Schwangere

Die passende DVD „Yoga für Schwangere“ von Patricia Thielemann mit vielen weiteren Yoga Übungen gibt es bei Amazon für 19,17€.

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.