Einträge von Diana

Mit Yoga die Mauer des Widerstands erklimmen

Du weißt genau, was Dir gut tut, doch Du kannst Dich einfach nicht aufraffen. Du weißt, dass Du Dich gesünder ernähren müsstest, mehr Schlaf brauchst, dafür weniger Alkohol und Zigaretten und mehr Yoga und Meditation. Doch der Weg auf die Yogamatte ist weit und so beschäftigst Du Dich mit Übersprungshandlungen, wie Spülmaschine ausräumen oder die […]

Beruhige Deinen Atem

Hat man Dir auch schon mal prophezeit, dass Du für eine Sache einen langen Atem brauchen wirst? Das war sicherlich eine Situation, die viel Geduld und Ausdauer verlangt hat. Ein langer Atem schenkt Dir Durchhaltevermögen und gibt Kraft. Eigenschaften, die Du sowohl im Alltag als auch auf der Yogamatte gut gebrauchen kannst. Yoga ist im […]

Wie verhalte ich mich gegenüber meinem Yoga-Lehrer?

Ein Yogalehrer versucht sein Wissen und seine Erfahrungen bestmöglich an seine Yoga-Schüler weiterzugeben. Yogalehrer leiten Yoga-Übungen an, korrigieren, erinnern, massieren, erzählen über die Yoga-Philosophie und stehen mit Rat und Tat zur Seite wenn es, um die persönlichen Wehwehchen geht. Wenn Du das Leben Deines Yogalehrers etwas erleichtern  möchtest, dann versuch es doch mal mit Folgendem:

Was ist Yoga?

Die Tradition des Yoga ist mehrere tausend Jahre alt und kommt ursprünglich aus Indien. Sie ist ein Teil des Ayurveda – einer uralten Gesundheitslehre. Bis zu den ersten Aufzeichnungen wurde das Wissen streng von Generation zu Generation nur mündlich überliefert. Das Wort Yoga selbst stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Joch“. Es wird zumeist mit […]

Was ist Yoga Nidra?

Yoga Nidra bedeutet übersetzt „yogischer Schlaf“. Es ist aber mehr ein Wortspiel, denn wirklich schlafen tut man bei Yoga Nidra nicht. Im „normalen“ Schlaf ist das Bewusstsein ausgeschaltet, nicht so beim Yoga Nidra. Es ist ein ähnlicher Zustand wie beim Aufwachen oder Einschlafen. Man ist nicht wach aber schläft auch nicht mehr. Yoga Nidra ist […]

Yoga-Urlaubslektüre „Kopfstand im Karma-Taxi“

Bist Du schon auf der Suche nach neuer Yogalektüre für den Urlaub oder die Pause im Liegestuhl? Vielleicht hab ich da was für Dich – das neue Buch von Selim Özdogan „Kopfstand im Karma-Taxi“ mit dem Untertitel: Bekenntnisse eines Pranajunkies. Hast Du Dir schon mal überlegt was dabei herauskommen kann, wenn Du Deine Kinder alleine […]

Was bedeutet Yoga für Dich? – Teil 2

Eine spannende Frage, der man sich ganz allgemein aber auch ganz detailliert nähern kann. Stefanie alias Yogastern hat mit dieser Frage zur Blogparade aufgerufen, um mich und viele andere wieder zum Nachdenken anzuregen, warum man eigentlich Yoga praktiziert – vielen Dank. Bereits vor knapp 2 Jahren habe ich mich dieser Frage in einem Artikel gewidmet. […]

Yoga am Flughafen

Was machst Du eigentlich am Flughafen, wenn Du auf den Abflug Deines Ferienfliegers wartest? Kommst Du auf den letzten Drücker und rennst mit fliegendem Mantel zum Gate oder gehörst Du zu den „Sicherheitsfanatikern“, die lieber 1 Stunde oder früher kommen, um sich nicht abhetzen zu müssen? Ich gehöre zur zweiten Kategorie, daher habe ich meist […]

Welche Bedeutung haben sitzende Yoga-Übungen?

Sitzende Asanas finden, wie der Name vermuten lässt, im Sitzen statt. Sie sind hervorragend geeignet um Deine Körpermitte, sprich Bauch und unteren Rücken oder neudeutsch core-strength zu stärken. Eine der bekanntesten sitzenden Haltungen ist die Vorbeuge (Paschimottanasana), bei der die Beine nach vorne ausgestreckt sind und man sich mit geradem Rücken nach vorne beugt.

Yoga-Übungstipps, wie Du fast jede Yoga-Übung verbesserst

Jeder hat einen unterschiedlichen Körper und so sehen Yoga-Übungen (Asanas) auch bei verschiedenen Menschen mitunter verschieden aus. So ist z.B. der Rücken im herabschauenden Hund bei einer starken Scoliose nicht gerade und flach sondern eher seitlich gekippt. Und für diese Person gar nicht anders durchzuführen. Dennoch kann auch sie die Haltung verbessern. Denn ganz gleich […]

Welche Yoga-Übungen passen zu welcher Jahreszeit?

Meine Antwort lautet: es kommt darauf an. Jeder hat einen ganz persönlichen Rhythmus. Nicht nur innerhalb des Jahres sondern auch innerhalb einer Woche und eines Tages. All das spielt eine Rolle bei der Auswahl der Asanas. Für manche Leute gibt es nichts Schöneres als früh aufzustehen. Sie stehen förmlich in den Startlöchern, um den Tag […]

Ganesha, der Gott für Wachstum

Ganesha, gesprochen (Gannescha) ist auch unter dem Namen Ganapati bekannt. Ganesha leitet sich aus Gana für Scharen und Isha für Herr ab. Ganesha ist also der „Herr der Scharen oder des Volkes“ und daher verwundert es auch nicht, dass er zu den beliebtesten Götterbildern des Hinduismus gehört. Auf den ersten Blick verwundert sicherlich das Aussehen […]