Yoga fällt aus

Yoga-faellt-aus

Noch einmal Yoga am Freitag und dann fliegt meine Yogalehrerin für 3 Wochen nach Bali in den Urlaub. Die hat es gut, doch ich gönne ihr ihren Urlaub von ganzem Herzen.

In der Zwischenzeit fallen ihre leider Kurse aus. Schade, was tun fragen sich viele Yogis?

Für viele ist es nicht einfach, sich regelmäßig ein oder mehrmals in der Woche zu einem Yoga-Kurs aufzuraffen. Irgendeine Ausrede findet sich immer ;-). Doch Yoga daheim, ganz für sich allein zu üben ist dann die ganz große Schule.

Wie überwindet man den inneren Schweinehund? Bei mir hilft da nur eins: feste Termine einplanen und Disziplin. Das heißt, an meinen regulären Yoga-Stunden werde ich einfach zu Hause Yoga üben.

Wenn Yoga einen festen Platz im Tagesrhythmus hat, denkt man nicht mehr darüber nach und es fehlt, wenn ich es einmal nicht getan habe. Der Anfang ist schwer, doch dann wird es immer leichter.

Wer nun sagt: „O.k., dann räume ich noch schnell auf und dann lege ich los“ tappt direkt in eine Falle. Danach fällt einem immer noch etwas super Wichtiges ein und dann hat man keine Lust mehr, weil man zu müde ist. Dafür ist das schlechte Gewissen hinterher umso größer.

Gönn dir das Recht „Zeit für dich zu nehmen“ – am besten JETZT oder zumindest HEUTE!

Viel Spaß beim Üben
Eure Diana

Foto: ©Dorothea Jacob@pixelio.de

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.