Ein neues spirituelles Magazin das happy macht – Happinez!

Magazin-Happinez

Knalliges rot und pink leuchteten mich vor Kurzem inmitten des Zeitschriftenregals an. Bei näherem Hinschauen erkannte ich die Hindu-Göttin Lakshmi auf dem Cover und schon war meine erste Neugierde geweckt.

Lakshmi, die im Hinduismus nicht nur Glück und Schönheit repräsentiert sondern auch Harmonie und geistiges Wohlbefinden, steht Pate für das Titelthema „Liebe“ der ersten Ausgabe des neuen Mindstyle-Magazins.

Happinez, das Frauen-Magazin, das in den Niederlanden zu Hause ist, versucht den deutschen Zeitschriften-Himmel, nicht mit Intrigen, Affären, Krieg und Umweltkatastrophen zu erobern, sondern widmet sich vielmehr den angenehmen Dingen des Lebens und Themen, die im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut gehen.

Unter der Überschrift Inspiration werden die schönsten magischen Orte Deutschlands vorgestellt, die schon vor mehreren Jahrhunderten Kulisse großer Liebesgeschichten spielten.

Im Reiseteil wird Dagmar von der Neut Zeuge von schamanischen Ritualen im Vietnam.

Auch Yoga findet in Happinez seinen Platz. Auf Seite 6 können Yogaposenbilder mit ahnungslosen Passanten, die spontan auf den Straßen Chiles entstanden sind, bestaunt werden und 106 Seiten später wird der halbe Drehsitz „Ardha Matsyendrasana“ genauer unter die Lupe genommen.

Im Wellness-Teil geht es diesmal um Massage, die stumme Sprache der liebenden Hände. Allein beim Anblick der Bilder, strömt einem der Geruch von betörenden asiatischen Öle in die Nase und man möchte sofort einen Massagetermin vereinbaren.

Ob sich das Magazin am Markt durchsetzen wird, wird sich noch zeigen, doch bisher war ich positiv überrascht, vor allem über den Ansatz des Verlages mit dieser Zeitschrift eine Brücke zwischen Herz und Geist zu schlagen.

Die nächste (zweite) Ausgabe erscheint für 4,95€ am 26. August 2010 an den Kiosken.

In diesem Sinne, bleibt happy
Eure Diana

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.