Einträge von Diana

Yoga-Video 4: Yoga für die Hüften

Wie lange hast du heute ohne Pause gesessen? Über längere Zeit in dieser statischen Halten verkürzen sich die Bänder und Muskeln.
Verspannungen in der Muskulatur bewirken Bewegungseinschränkungen in den Hüften, den Beinen und auch in der Wirbelsäule.

Die Folgen? Mangelnde Flexibilität in der Hüfte und Rücken- und/oder Kniebeschwerden.

Mit dem neuen Yoga-Video kannst du deine Hüften wieder etwas beweglicher und geschmeidiger machen.

Yoga-Video 2: 25 Minuten Schulter- und Nackenprogramm

Wenn dir während der „Quarantäne-Zeit“ auch schon die Decke auf den Kopf fällt und dir die Bewegung fehlt, dann darfst du dich auf ein neues Yoga-Video freuen.
25 Minuten, die sich ganz auf deine Schultern und deinen Nacken konzentrieren.
Diese kurze Yoga-Praxis ist ideal für die Mittagspause oder auch nach der Arbeit, wenn sich deine Wirbelsäule nach etwas Bewegung sehnt.

Yoga-Video: 20 Minuten Yoga-Wohlfühlpraxis

Bist du derzeit verunsichert, gestresst oder vielleicht sogar zu Hause unter Quarantäne gestellt?

Sind wir ängstlich reagiert unser Immunsystem mit Schwäche. Yoga hat einen positiven Einfluss auf das Immunsystem.
Aber vielleicht ist es dir momentan nicht möglich Yoga zu üben, da dein Yoga-Studio geschlossen hat.

Ich möchte dich konkret bei der Etablierung einer Home-Yoga-Praxis mit einem 20-minütigen Yoga-Video unterstützen.

Viel Spaß damit.

Yoga ist mehr als nur ein Fitness-Workout!

Yoga ist ein Lebensstil, der nicht nur die Gesundheit verbessert, sondern auch allgemeine Qualitäten des Lebens und vielleicht sogar das Leben der Menschen um uns herum.

Ganz egal wie viel über Yoga schon geschrieben wurde, wird Yoga leider von vielen Menschen immer noch auf die körperlichen Komponente reduziert.

Dass in Yoga noch so viel mehr steckt als in einem Fitness-Workout, machen dir meine 5 Gründe noch einmal ganz deutlich.

Was sind Mantras und wofür nutzt man sie im Yoga?

Eine einfache Methode, um etwas Ruhe in unseren Geist zu bringen, ist das Üben von Achtsamkeit. Achtsamkeit ist die Kunst, in diesem Moment vollkommen bewusst und präsent zu sein, d.h. Vergangenheit und Zukunft komplett ausblenden.
Mantras sind eine Möglichkeit, Achtsamkeit zu üben, da wir uns auf ein Wort oder eine Phrase konzentrieren, um den Geist zu beruhigen und zu fokussieren.

Erfahre was „Mantra“ bedeutet, welches die bekanntesten sind und wie du Mantren in deiner Mediations- und Yoga-Praxis sinnvoll einsetzen kannst.

,

10 Meditationstipps für Anfänger

Du wollstest schon immer Mal mit Meditation beginnen, hast aber noch nicht den richtigen Einstig gefunden? Probiere doch mal meine 10 konkreten Meditationstipps für Neueinsteiger aus. Damit findest du deinen perfekten Sitz. Du lernst dich zu fokussieren und verschiedene Meditationstechniken kennen. Das soll dir helfen regelmäßig am Ball zu bleiben, damit du von den Vorteilen einer täglichen Meditation provitieren kannst.

,

Yoga als Vorbereitung auf die Wechseljahre

Yoga harmonisiert Körper und Geist vor und während der Wechseljahre und kann so gegen schmerzende Gelenke am Morgen oder der abnehmenden Beweglichkeit entgegenwirken.

Jede Asana (Yoga-Übung) hat eine ganz bestimmte Funktion. Finde heraus, welche Yoga-Übungen und Pranayama jetzt genau die richtigen für dich sind, um deine Wirbelsäule, Lunge und den Geist stabil und geschmeidig zu halten.

Kannst du den Nutzen von Yoga noch steigern?

Ist es möglich ist den „regulären“ Nutzen von Yoga noch zu steigern? Und wenn ja, wie?“

Den ohnehin schon großen Nutzen von Yoga kann man tatsächlich noch steigern.
Mal reicht es das Element zu wechseln, sprich von Land ins oder aufs Wasser. Mal wechselt die Yoga-Praxis von Drinnen nach Draußen. Und wenn man die Yoga-Praxis einfach nur ein wenig abändert, kann sich ebenfalls der Nutzen erhöhen.

Um welche Yoga-Arten oder Varianten es sich handelt liest du im folgenden Blog-Artikel.

,

Mit Yoga kannst du diese 10 Dinge in deinem Leben verbessern

In meinem letzten Blog-Artikel habe ich geschrieben, dass Yoga allein nicht unbedingt geeignet ist, um unser Herz-Kreislauf-System fit zu halten. Aber wusstet du, dass es gegen bestimmte Krankheiten vorbeugen kann oder sogar unsere Gehirnaktivität verbessert?

Eine regelmäßige Yoga-Praxis kann sich positiv auf die folgenden Körperfunktionen auswirken. Denn das Yoga nicht nur Sport ist, sondern auch gut für unsere Seele, ist inzwischen weitläufig bekannt.

Die meisten, die mit Yoga starten erwarten, dass sich die Beweglichkeit verbessert, Stress vermindert wird und die Gelassenheit ansteigt. Aber oft entdeckt man noch viel mehr Nutzen, z.B. …

Reicht Yoga als ein Full-Body Workout?

Ob jung oder alt, die meisten wissen, dass Yoga eine Reihe von Vorteilen hat. Yoga kann uns helfen, besser zu schlafen, glücklicher zu leben, Stress abzubauen, Giftstoffe zu beseitigen und die angespannten Muskeln zu lockern. Oder: uns einfach wohl in unserer eigenen Haut zu fühlen. Daher hat Yoga bei vielen Millionen Menschen einen festen Platz in der wöchentlichen Wellness-Routine.
Aber reicht Yoga, um den Körper gesund zu halten? Beim Yoga ist der ganze Körper in Aktion. Aber reicht das, um das Herz-Kreislaufsystem fit zu halten?

Hätte mir jemand diese Frage noch vor einem Jahr gestellt, dann hätte ich mit einem klaren „Ja“ geantwortet. Inzwischen wäre meine Antwort anders.
Ich habe den ultimativen Selbsttest gestartet.