A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Abhyanga-Massage – Abhyanga bedeutet liebende Hände und ist eine angenehme ayurvedische Ganzkörper-Öl-Massage

Adho Mukha Svasana – Yoga Übung, adho mukha bedeutet nach unten zeigend, svan bedeutet Hund, abwärtsgerichteter Hund

Anahata-Bereich – bedeutet unbeschädigt, Herz-Chakra

Ardha Matsyendrasana – der Drehsitz

Asana – Haltung oder Yoga Übung

Ashtanga Yoga – Ashtanga bedeutet acht Glieder, eine Yoga-Richtung aus dem Hatha Yoga

Augen-Yoga – Trataka, bedeutet das Starren auf einen fixen Punkt

Ayurveda – Ayuh bedeutet Zeitraum zwischen Geburt und Tod, veda bedeutet das Wissen (Wissen vom Leben)

B

Baddha Konasana – Yoga Übung, gebundene Winkelhaltung

Bakasana – Yoga Übung, der Kranich

Balasana – Yoga Übung, Kindshaltung oder auch Child-Pose (engl.)

Bandha – bedeutet sperren oder hemmen

Bikram – spez. Yogarichtung, erfunden von Bikram Cjhoudhury

C

Chai – mit Ingwer und Kardamom gewürzter schwarzer Tee

Chakra – Energiezentren im menschlichen Körper, es gibt insgesamt 7 Chakren

 

D

Dahnurasana – Yoga Übung, der Bogen

Dal – besonders zubereitete indische Linsen

Diwali – Anordnung von Lichtern

Dosha – bezeichnet die drei verschiedenen Lebensenergien

E

F

 

G

Ganesha – Sohn von Shiva und Parvati

Ghee – geklärte Butter und gehört zum Grundnahrungsmittel im Ayurveda

 

H

Halasana – Yoga Übung, der Pflug

Hanumanasana – Yoga Übung, der Spagat

Hatha Yoga – Hatha bedeutet Kraft, die Hatha Yoga Pradipika ist das Basiswerk des Hatha Yoga

I

INSPYAIntegrated South Pacific Yoga Academy

J

Jala Neti – Nasenspülung, Krya aus dem Hatha-Yoga

Janu Sirsasana – Yoga Übung, Kopf-über-Knie-Haltung

Jathara Parivartanasana – Yoga Übung, Wirbelsäulentwist

Jivamukti – Jiva bedeutet individuelle Seele, Mukti bedeutet Befreiung

 

K

Kathak – indischer Tanzstil, vor allem in Nordindien

Kapalabhati – der Feueratem, Krya oder auch Pranayama-Übung

Kapha – Konstitutionstyp im Ayurveda

Krishna – Vishnus achte Inkarnation, wird auch als Inkarnation des Höchsten angesehen

Krya – Reinigungstechniken aus dem Hatha Yoga

Kundalini – kommt von kundala und bedeutet zusammengerollt

L

Lakshmana – Bruder von Rama

Lance Schuler – Gründer von INSPYA Yoga

M

Mala – Gebetskette aus dem Hinduismus und Buddhismus

Mantra – Instrument der Rede, Phrase oder Silbe zur besseren Konzentration

Marjariasana – Yoga Übung, die Katze/Kuh

Matsyasana – Yoga Übung, der Fisch

Mudras – symbolische Handhaltung im Yoga

Mula Bandha – der Wurzelverschluss

N

Namasté – indische Grußformel, die die Erweisung der Ehre ausdrückt

Navasana – Yoga-Übung das Boot, Nava bedeutet Boot

Nadis– Energiekanäle

Nadi Shodana– Wechselatmung

Nasya – ayurvedische Nasen-Behandlung innerhalb der Panchakarma-Kur zur Ausleitung

O

Om Namah Shivaya – Ich verneige mich vor der Gegenwart des (in Dir) Höchsten

Om Shanti – Für den Frieden mit sich selbst und mit „Allem“ was ist

P

Panchakarma – kommt aus dem Sanskrit und steht für die 5 Behandlungsmethoden

Paschimottanasana – Yoga Übung, die sitzende Vorbeuge

Patanjali – indischer Gelehrter und Verfasser des Yoga Sutras

Sri K. Pattabhi Jois – einer der bedeutendsten Vetreter des Ashtanga Yogas

Pitta – Konstitutionstyp im Ayurveda

Prana – die Lebensenergie

Pranayama – Atemübungen

Q

R

Raja Yoga – Raja bedeutet König, Raja Yoga besteht aus acht Stufen

Rama – Vishnus siebte Inkarnation

Rishis – Seher des Hinduismus oder Weiser

S

Salamba Sarvangasana – Yoga Übung, der Schulterstand

Salamba Sirsasana -Yoga Übung, der Kopfstand

Samadhi – die „Erleuchtung“, ein Zustand vollkommener Ruhe und Glückseligkeit

Sanskrit – Die Sprache der Veden

Saraswati – Die Mutter der Weisheit, Brahmas Shakti

Sat Kriya – eine der wichtigsten Yoga-Übungen im Kundalini-Yoga

Sat Nam – Mantra, Bedeutung „die wahre Identität“

Savasana – Yoga Übung die Totenstellung, Sava bedeutet Leiche

Sat Nam – bedeutet das wahre Ich

Shirodara – der Ölstirnguss wirkt beruhigend auf das Nervensystem

Shiva – der möchtigste und meistverehrte Hindu-Gott

Sikh – eine Religion aus dem norden Indiens auch als Sikhismus bekannt

Simhasana – Yoga Übung, der Löwe

Sita – Frau von Rama, Tochter der Erde, steht für die treue Ehefrau

Sukhasana – Yoga Übung, der Schneidersitz

Supta Baddha Konasana – Yoga Übung, gebundene Winkelhaltung (im Liegen)

Supta Padangusthasana – Yoga Übung, Hand zum Fuß-Haltung

Surya Namaskar – der Sonnengruß, surya bedeutet Sonne und namaskar grüßen

T

Tadasana – Yoga Übung die Berghaltung, Tada bedeutet Berg

Trataka – Augen-Yoga

Trikonasana – Yoga Übung das Dreieck, Kona bedeutet Winkel

U

Uddiyana Bandha – die Bauchsperre (Bauchnabel wird zur Wirbelsäule gezogen)

Ujjayi – Ujjayi bedeutet die Siegreiche, eine spezielle Yoga-Atmung

Ustrasana – Yoga Übung das Kamel, Ustra bedeutet Kamel

Uttanasana – Yoga Übung die Vorbeuge, Ut bedeutet intensiv, tan sich strecken oder ausdehnen

 

V

Vata – Konstitutionstyp im Ayurveda

Vinyasa – vi bedeutet auf besondere Weise und nyasa bedeutet platzieren, frei übersetzt die Anpassung von Atem auf den Körper

Viparita Karani – Yoga Übung, die einfache Umkehrhaltung

Vipassana – Einsicht, übersetzt aus der „Pali“-Sprache

Virabhadrasana 1 – Yoga Übung, Krieger 1 oder Held 1

Vishnu – göttliche, alles durchdringende Kraft

Vrksasana – Yoga Übung der Baum, vrksa bedeutet Baum

W

X

Y

Yoga Sutra – frei übersetzt Yoga-Leitfaden, Sutra bedeutet Faden

Yogi Bhajan – Meister des Kundalini-Yoga

 

Z